Sternenschnee

Kim Carrey:

Sternenschnee (356)

Esoterische Studien einer Autobiographie

64. Zorn der Eliten, Teil „i“


Überblick über alle zehn Teile des Kapitels Nr. 64 >Zorn der Eliten<, A-J:

Teil A deutet die Ereignisse mit David Miranda, dem Guardian, das Urteil über Bradley(-Chelsea) Manning, weitere Enthüllungen von Edward Snowden und Verschiedenes an.

Teil B: Zerstörung der Snowden-Festplatten beim Guardian.

Teil C: David Mirandas Festsetzung auf dem Londoner Flughafen.

Teil D: Demaskierung der Illuminaten-Dunkelmächte durch den Terrorismus.

Teil E: Giftgas-Anschlag, physische Gewalt, Schädigung der Menschheit, Geldmacht-Apparat der Eliten als Unrechtssystem.

Teil F: Informations-Elite. Sozialstaats-Dämmerung. Missbrauch der Eliten wurde durch die Enthüllungen offensichtlich.

Teil G: Psychoanalyse der Instanzen, welche Snowden, Manning u.a. Whistleblower verfolgen.

Teil H: US-Senator Rand Paul. Bradley(-Chelsea) Mannings edle Motive und Geschlechtsumwandlung. Die Kabale werden auf ihre eigenen Schwerter fallen.

Teil „i“: Aus der ZDF-Reportage „World Wide War“. Der erste Mensch ist mit seinem physischen Körper in die fünfte Dimension aufgestiegen.

Teil J: Stellungnahme zum Syrien-Konflikt. Esoterische Hintergründe von Kriegen. Ukraine, Russland, Putin, Separatismus. Fortsetzung: Aufstieg des 1. Menschen zu 5D.


vorangestellte Inhaltsangabe zum Kapitel Nr. 64 >Zorn der Eliten< (Teil „i)


ZDF-Reportage. Der geheime Kampf um die Daten. Ausmaß der Überwachung und Bespitzelung. Der NSA wurde die Vollmacht zur Spionage in Deutschland erteilt. Der Anschlag auf das World Trade Center war ein Schock. Demonstration des Läutens von Kirchenglocken zu einer anderen Uhrzeit. Die Welt „könnte aus den Angeln gehoben“ werden. „Die Angst der USA vor Edward Snowden muss riesig sein“, lautete eine Aussage in der Reportage. Der Verfassungsschutz warnte schon 1998 vor dem Spionagenetz „Echelon“. Beginn der weltweiten Ausspähung seit 9/11. Spätestens 2009 wussten alle Parteilen in Deutschland von den Absichten der NSA. Die NSA wirbt Mitarbeiter in der Hacker-Szene. „Black Hats“. Der Terroranschlag auf das World Trade Center als größte Schmach der NSA. 2013 hat die NSA über 300 Millionen US-Dollar an Software-Firmen im Sinne von Bestechung bezahlt. „Bestimmte Daten seien versehentlich ausgespäht worden.“ Durch bestimmte PC-Viren können die Infrastrukturen von Staaten zerstört werden. USA und China mit gegenseitigen Cyber-Attacken. USA streben eine Totalüberwachung der ganzen Welt, ja der ganzen Menschheit an. George Orwells Zukunftsvision in >1984< als harmlos gegen die Wirklichkeit. Die USA haben den Machtanspruch, die ganze Welt beherrschen zu wollen. Das amerikanische Volk verarmt immer mehr.

Der erste Mensch in der Fünften Dimension mit seinem physischen Körper Anfang September 2013. Die Webseiten von Jahn J Kassl und von Christoph Fasching. Der Aufstieg wurde lange Zeit von den Dunkelmächten sabotiert. Die Kapitel >Sonderaufstieg< und >Bitterer Wein<. Die Biolozierung zum Thron Gottes für den Avatar James J. HURTAK. Eigene Testvorläufe zu einem Aufstieg durch Teleportation und Transvirulenz. Apostel Paulus Entrückung in den dritten Himmel.

FN: Gerhard Schröder. Hacker. Echelon. Michael Hayden. Frank Walter Steinmeier. Angela Merkel. Keith B. Alexander. James R. Clapper. Daniel Domscheit-Berg.



Am 11.09.2013 gab es im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) doch tatsächlich eine 45-minütige Reportage (unter entscheidender Mitarbeit von ELMAR THEVEßEN) um 22:45 Uhr mit dem Titel >World Wide War – der geheime Kampf um die Daten“< mit der Fragestellung: „Wie groß ist das Ausmaß der Überwachung und Bespitzelung wirklich? Waren die Veröffentlichungen von Edward Snowden über das Programm „PRISM“ nur die Spitze des Eisbergs?“


Ich habe versucht, die ganze Sendung zu protokollieren, was natürlich wegen der Geschwindigkeit nicht ganz so einfach ist. Vieles ist als solches bereits bekannt oder man hat es einmal kurz gehört, aber es gab trotzdem gewisse Feinheiten in den Interviews, die von ELMAR THEVEßEN geführt worden sind, die eben doch noch etwas mehr Aufschluss gaben.


So zum Beispiel, dass Deutschland (u.z. speziell Gerhard Schröder1, der damals Bundeskanzler war) im Grunde genommen nach dem 11.09.2001 den US-Geheimdiensten jegliche Vollmacht zur Spionage gegeben haben soll. Dadurch kann gesagt werden: Die deutsche Regierung und der Bundesnachrichtendienst wussten pauschal von all dem, was Edward Snowden aufgedeckt hat, womit ich jetzt nicht meine, dass seine Enthüllungen deshalb überflüssig waren. Keinesfalls: denn wir (als das Volk) haben ja erst durch ihn davon definitiv erfahren.


Der Angriff auf das World Trade Center am 11.09.2001 war natürlich ein Schock für die gesamte (westliche) Welt, und so war man bereit, den USA eben jegliches Zugeständnis zu machen. Dies, weil wohl mindestens einer (oder sogar zwei) der ausführenden Terroristen in Deutschland aufgewachsen oder zeitweise gelebt haben. Dadurch wurde auf eine bestimmte moralische Weise Deutschland eine Art geheimer Mitschuld an diesem Terroranschlag gegeben. So dass man wiederum nun glaubte, alle Deutschen ausspähen zu dürfen.


Eingeleitet wurde die ZDF-Reportage damit, dass von einem Hacker2 zur Demonstration die Kirchenglocken in dem Ort Beckum (in Deutschland) statt an einem Sonntag an einem Mittwoch geläutet wurden, weil das Steuerungssystem der Kirche ans Internet angeschlossen ist und der versierte Hacker problemlos die Daten manipulieren konnte. Dieser Vorgang war sogar schon tagsüber oder abends in den Fersehnachrichten gesendet worden.


So ist dies weltweit bei unzähligen Industrieanlagen (auch lebensnotwendigen wie Wasserwerken, Stromnetzwerken usw.) der Fall, die im Prinzip jederzeit von Hackern sabotiert werden könnten. Das bedeutet: Bei entsprechender Gesinnung und Befähigung könnte jemand das gesamte Geschehen auf der Erde sukzessive wortwörtlich „aus den Angeln heben“.


Es wurde in dem Bericht auch auf eine indirekte Weise Edward Snowden Ehrerbietung bezeugt, indem z.B. gesagt wurde,

  1. wenn nicht wirklich hinter all seinen Enthüllungen etwas Bedeutsames stecken würde, dass er dann wohl kaum so verfolgt werden würde und

  2. die Angst der USA vor Edward Snowden riesig sein muss (eine bemerkenswerte Aussage in einem öffentlich-rechtlichen Fernsehen und viel Mut von dem Journalisten ELMAR THEVEßEN).


Es ist eben so, wie ich selbst überhaupt auf Edward Snowden aufmerksam geworden bin, was ich im Kap. Nr. 62-A >Whistleblower<3 ausgesagt habe: Nur durch das Ausmaß seiner Verfolgung wurde ich wachsam bezüglich seiner Person. Würde jemand so verfolgt werden, der unbedeutend ist? Man versucht jetzt natürlich mittlerweile, Edward Snowden so selten wie möglich in den Nachrichten zu erwähnen. Aber beizeiten wird dies wieder neu aufflammen.


In der Fernsehreportage wurde eine gewisse Chronologie benannt, nämlich dass der deutsche Verfassungsschutz schon 1998 vor einem weltweiten Spionagenetz namens Echelon4 gewarnt hatte und die deutsche Öffentlichkeit damals auch empört war. Das System diente bereits zu der dortigen Zeit dem Abhören bzw. der Überwachung von über Satellit geleiteten privaten und geschäftlichen Telefongesprächen, Faxverbindungen und Internetdaten.


Es stellte sich dann 2004 nachweislich heraus, dass von diesem System Industriespionage zu Lasten von deutschen Unternehmen betrieben wurde. In der Folge wurde dann auch eine bedeutende Anlage der US-amerikanischen NSA im bayerischen Bad Aibling geschlossen, was natürlich nur eine pseudohafte Beruhigung des deutschen Volkes darstellen sollte. Denn es existieren weitere Anlagen in den Staaten um Deutschland herum. Durch die Wirtschaftsspionage sind mindestens einzelne deutsche Firmen in einen Wettbewerbsnachteil geraten5.


Nach dem 11.09.2001 war die Empörung gegen „Echelon“ dann völlig verstummt, weil angeblich im Kampf gegen Terror jede Handlung berechtigt sein muss. Und so hat die wahre weltweite Ausspähung 2001 nach dem Terroranschlag begonnen. Als moralische Berechtigung wird angegeben, die NSA würde Menschenleben retten, was selbst in dem Fernsehbericht als „glatte Lüge“ bezeichnet wurde.


Der ehemalige NSA-Direktor Michael Hayden6 war übrigens bereits spätestens 2009 (auf jeden Fall innerhalb der Ära, wo Frank Walter Steinmeier7 unter Kanzlerin Angela Merkel8 Bundesaußenminister war) in Deutschland und hat in Gesprächen beim BND alles offenbart, was die NSA tun würde. Dies hat er vor laufender Kamera in einem Interview mit ELMAR THEVEßEN geäußert. Alle Vertreter der damaligen Hauptparteien (CDU/CSU, FDP, SPD und auch die Grünen) sollen von den Inhalten gewusst haben. Speziell wurde Frank Walter Steinmeier durch Michael Hayden genannt.


Es wurde dann in der Fernsehreportage auch von dem größten Hacker-Treffen in Deutschland nahe Holland berichtet, wo die Beteiligten in zwei Lager gespalten sind:

  1. Manche Hacker würden ihr Wissen an die NSA verkaufen.

  2. Die >Whistleblower< (Kap. Nr. 62) wiederum würden gegen die Spionage kämpfen.

Die NSA selbst ist wiederum auf die Mitarbeit von Hackern angewiesen und so wurde der Auftritt von Keith Alexander9 (NSA-Direktor) bei den sog. „Black Hats“ (eine amerikanische Hacker-Verbindung mit dem Namen „Schwarze Hüte) gezeigt, wie dieser dort Mitarbeiter anwarb.


Sehr interessant fand ich die Aussage in dem Bericht, dass eben der Terroranschlag von 9/11 (Nine/Eleven) von der NSA als ihre bis dahin größte Schmach empfunden wird (jetzt dürften es wohl die Enthüllungen durch Edward Snowden sein); denn letztlich war der Angriff auf das World Trade Center auch nur möglich, weil die NSA im Vorfeld versagt hatte. Die NSA hätte eigentlich im Prinzip rechtzeitig von den Planungen des Terroranschlags Kenntnis haben können, ja müssen. Für diese Schmach rächt sich die NSA nun an der ganzen Welt bzw. an allen Menschen und damit ist der Titel meines Kapitels Nr. 64 >Zorn der Eliten< einmal mehr bestätigt.


Bereits in Teil A dieses Kapitels Nr. 64 >Zorn der Eliten< habe ich erwähnt, dass die NSA verschiedenen Internet-Unternehmen Millionen von US-Dollar angeboten hat für die Anpassung ihrer Technologien an die Erfordernisse des Geheimdienstes. Dies wurde auch in dem Fernsehbericht erwähnt mit ähnlichen Worten wie: Die NSA hat alle Software-Hersteller genötigt (und sie auch dafür bezahlt), dass sie Hintertüren einbauen, damit sich die NSA jederzeit und überall einhacken kann.


Der Journalist ELMAR THEVEßEN ersuchte nun für den Fernsehbericht bei verschiedenen Internet-Unternehmen (wie z.B. Google und Apple) um Interviews diesbezüglich, die ihm jedoch verwehrt wurden. Jedenfalls sollen allein im bisherigen Jahr 2013 an diese verschiedenen Firmen 300 Millionen US-Dollar geflossen sein.


Es wird sowohl von unserer Bundesregierung als auch von der US-Regierung immer beteuert, dass keinesfalls deutsches Recht verletzt werden würde bei all diesen Spähprogrammen. Durch eine spezifische Firma mit Namen „Level(3)“ werden jedoch über eine regelrechte Spionage-Lizenz Daten aus Deutschland hinausgeleitet und so wird das deutsche Recht umgangen. In einer kritischen Anhörung behauptete der aktuelle Nationale Geheimdienst-Direktor James R. Clapper10 doch tatsächlich, „bestimmte Daten seien ´versehentlich` ausgespäht worden“. Ist dies eine komische oder traurige Aussage?


Der deutsche Informatiker Daniel Domscheit-Berg11 äußerte denn auch, es gehe um politische und wirtschaftliche Macht. Der deutsche IT-Experte Ralph Langner12 erklärte, dass durch ein bestimmtes PC-Virus die Infrastruktur eines jeden Staates zerstört werden könne. Tatsächlich gibt es schriftliche Aussagen in verschiedenen US-Dokumenten (die in der Reportage auch abgedruckt waren), in denen es als legitim dargelegt wird, durch Cyber-Attacken nationale (man müsste wohl hinzufügen: auch internationale) Ziele der USA zu verwirklichen.


Als größter Feind der USA wird von beiden Seiten China bezüglich gegenseitiger Cyber-Attacken angesehen. Bisher hat wohl die USA noch die Vormachtstellung, was jedoch China als aufstrebender und größter Nation des Erdballs absolut nicht passt. Und so arbeitet man in China fieberhaft daran, diesen technologischen Vorsprung aufzuholen. In dem Zusammenhang behaupten die USA auch mittlerweile, sie würden ständig von China per Cyber-Attacken angegriffen. China wiederum stößt sich daran, dass alle Computersysteme aus den USA stammen und entsprechend Hintertüten enthalten, so dass von den USA aus immer prinzipiell Angriffe erfolgen können.


Das Ziel der USA ist denn auch zugegebenermaßen eine Totalüberwachung der ganzen Welt, ja der ganzen Menschheit. Und so warnt diese Reportage ausdrücklich vor zu großer Gleichgültigkeit gegenüber dieser Spionage: Die Gleichgültigkeit sei naiv und gefährlich. Von spiritueller Seite aus würde man hinzufügen: Die Menschen müssen diesbezüglich unbedingt erwachen, um entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.


GEORGE ORWELLS fiktive Zukunftsvision in seinem Roman >1984<, der ja bereits in Teil B des Kap. Nr. 64 >Zorn der Eliten<13 angesprochen wurde, soll gegen die jetzt schon existierende Realität der Totalüberwachung harmlos sein.


Ganz erschütternd für mich waren in der Reportage die Zitate, wonach anscheinend wirklich die US-Regierung (bzw. die dahinter stehenden Illuminaten/Eliten) den vollkommenen Machtanspruch haben, die gesamte Welt zu beherrschen. Diese Behauptungen gibt es schon lange. Ich habe sie jedoch (bevor ich die Webseite von SHELDON NIDLE und das Buch von DES GRIFFIN >Wer regiert die Welt< kannte) nie so richtig für ernst genommen, da ich dachte, so größenwahnsinnig kann doch gar niemand sein, obwohl mir natürlich schon seit meiner Schulzeit der Größenwahn von Hitler und Stalin (und einiger anderer Despoten dieser Welt) bekannt war.


Jedoch die aktuellen Zitate haben dies total bestätigt, und es bedeutet auch, dass eben in Wahrheit die USA nicht allein von den in der Öffentlichkeit erscheinenden Menschen regiert werden, sondern dass hinter ihnen definitiv widergöttliche Instanzen (Illuminaten/Eliten) stehen, die diesen Machtwahn verfolgen; denn das einfache riesige Volk der USA (ca. 300 Millionen Einwohner14) hat ja rein gar nichts davon, außer dass es eben immer mehr verarmt.



Der erste Mensch in der Fünften Dimension


Zwei Tage vor dieser ZDF-Reportage (von ELMAR THEVEßEN am 11.09.2013) stieß ich wieder einmal auf die Webseite des Lichtweltverlages15 und fand dort nach längerer Zeit einmal eine wirklich vollkommen neue Nachricht vor, die durchaus einen Bezug auch zu den Dunkelmächten hat. Es wurde bisher bezüglich dieser Illuminaten/Eliten von ihrer Versklavung der Menschheit berichtet, wo zur Zeit der Hauptschwerpunkt die globale Ausspähung der Menschheit ist, wie dies hier im Kapitel Nr. 64 >Zorn der Eliten< thematisiert ist.


Es gibt jedoch darüber hinaus auch ein in der Öffentlichkeit nicht bekanntes, wahrhaftig spirituelles Geschehen, welches die Dunkelmächte versucht haben zu blockieren und zu sabotieren. Ich habe davon erst in der Nacht zum 09.09.2013 erfahren durch die Webseite, wo eine spezifische Botschaft von Erzengel Michael mit dem Titel „Besuche auf 5D“ vom 06.09.2013 (Untertitel „Kristallstadt der Liebe) gepostet war.


Bei diesem spirituellen Geschehen geht es darum, dass ein erster Mensch „als Mensch“ mit physischem Körper, mit Seele und Geist auf die Seins-Ebene der Fünften Dimension16 gelangen konnte. Dies soll tatsächlich „in den Tagen“ vor dem 06.09.2013 real geschehen sein und ein völlig einmaliges Ereignis in der Geschichte der Menschheit darstellen, dem allerdings weitere Menschen nachfolgen werden17.


Am 03.11.2013 erst erfuhr ich aus einer weiteren Botschaft von Erzengel Michael (die vom 19.09.2013 stammte), dass dieser Mensch jedoch (wohl erwartungsgemäss) von dieser Fünften Dimension wieder zurückgekehrt ist. Weitere Ausführungen darüber habe ich dann am Ende von Kapitel Nr. 64-J >Zorn der Eliten< ergänzt.


Auf einer anderen Webseite18 wusste allerdings z.B. CHRISTOPH FASCHING (der sich selbst als „Botschafter des Lichts“ bezeichnet) am 03.09.2013 noch nichts von diesem Geschehen; denn er schrieb: „Das Ziel ist klar definiert, doch niemand kann genau sagen, wann es tatsächlich erreicht wird und der erste Mensch von hier auf die 5D-Erde wechseln kann“. Entweder ist dieser erste bahnbrechende spirituelle Vorgang in der Menschheit zwischen dem 03.09.2013 und dem 06.09.2013 geschehen – oder eben CHRISTOPH FASCHING war darüber nicht informiert. Dabei kann man nach seiner doch spirituell sehr selbstbewussten Darstellung meinen: Wenn jemand darüber informiert wäre, dann müsste er es sein.


Und diesen spezifischen Aufstieg (an dem lange in der Vorbereitung gearbeitet wurde, damit er gelingt) sollen die Illuminaten/Eliten (vermutlich mit ihren schwarzmagischen Fähigleiten; Anm.d.Verf.) mit aller Macht versucht haben zu verhindern. In seiner Botschaft sagt EE Michael (gechannelt von JAHN J KASSL = JJK) aus: „Alles, wirklich alles, wurde von den Dunkelmächten unternommen, um diesen Aufstieg eines Menschen mit vollem menschlichen wie göttlichem Bewusstsein in das Licht zu vereiteln“. „Dieser Aufstieg wurde von den Dunkelmächten, die immer noch ihr Spiel betreiben, mit allen Mitteln hintertrieben, um die Menschen am Erdboden und in ihren Fängen zu halten“19.


Von diesen Vorbereitungen zu dem spezifischen Aufstieg weiß allerdings auch CHRISTOPH FASCHING, insofern er ebenfalls aussagt: „Mehrere Aufstiegsversuche hat es bereits gegeben, doch diese konnten aus verschiedenen Gründen nicht vollzogen werden, und dabei ist stets etwas zutage getreten, was noch zu erfüllen bzw. zu bereinigen ist“. Von den Sabotage-Akten der Dunkelmächte weiß er jedoch anscheinend nichts oder er spricht nicht darüber.

Er ist bezüglich seiner Person allerdings davon überzeugt, dass er selbst unter den ersten Menschen sein wird, die dieses Portal physisch durchschreiten werden20.


Obwohl ich dazu subjektiv auch völlig bereit wäre (da ich sogar objektiv keinerlei Bindungen oder Verpflichtungen mehr an diese physische Welt habe, was auch nur irgendeinen Menschen oder eine Aufgabenstellung betrifft21), weiß ich aber nicht, ob ich die übergeordneten Anforderungen dazu erfülle. Jedenfalls glaube ich leider nicht, dass ich zu den ersten Menschen gehöre, denen dies vergönnt wäre, da ich mich diesbezüglich zu unvollkommen fühle.


Obwohl ich mich mit diesem Thema bereits seit dem November 2007 befasst habe durch das Buch von ERIC KLEIN >Die Sananda-Connection< und die entscheidende Essenz daraus in meinem Kapitel Nr. 51 >Sonderaufstieg<22 und des weiteren kritische Darlegungen dazu im Kapitel Nr. 52 >Bitterer Wein<23 referiert habe. Auch habe ich meine Bereitschaft zu dem betreffenden >Sonderaufstieg< schon damals bekundet.


Des weiteren ist (allerdings wohl nur für kurze Zeit) der Avatar JAMES J. HURTAK bereits am 2./3.Jan.1973 durch den Vorgang der Biolozierung bis zum Thron Gottes(!) in seinem physischen Körper gebracht worden, wobei m.E. der Thron Gottes weit über der Fünften Dimension liegen wird. Dies geschah unter dem Lichtschutz von Enoch24; denn sonst wäre dies nicht möglich gewesen. Dieser Vorgang der Biolozierung ist referiert in meinem Kapitel Nr. 53-A >Hoffnung<25.


Dass ich selbst Testvorläufe zu einem Aufstieg durch Erlebnisse der Teleportation (Kap. Nr. 51-J >Sonderaufstieg<26) und der Transvirulenz zum Raumschiff von AMEN-PTAH (Kap. Nr. 55-D >Neue Zeit<27) erlebt habe, ist ebenfalls in den hier angegebenen Kapiteln geschildert.


Eine Art anderes Erlebnis, welches ich aber trotzdem hier erwähnen will, lehnt sich an die biblisch geschilderte Aussage, wie der Apostel Paulus in den dritten Himmel entrückt worden ist. Dies habe ich in meinem Kapitel Nr. 58-B >Inseln des Lichts<28 ausgeführt im Zusammenhang mit einem Geschehen, welches ich als Todesschrecken am 01.04.2013 erlebt habe.


Fortsetzung folgt in Teil J des Kapitels Nr. 64 >Zorn der Eliten<.



1 Gerhard Schröder (SPD): führte von 1998 bis 2005 als Bundeskanzler eine Koalitionsregierung aus SPD und Bündnis90/Die Grünen (Meyers Taschenlexikon/S.619).

2 Hacker: alltagssprachlich wird dieser Begriff dazu verwendet, um jemanden zu bezeichnen, der über ein Netzwerk in Computersysteme eindringt (http://de.wikipedia.org).

4 Echelon: Dieses Spionagenetz wurde betrieben von den Geheimdiensten der USA (NSA), Großbritanniens (GCHQ), Australiens (DSD), Neuseelands (GCSB) und Kanadas (CSE) (http://de.wikipedia.org zu „Echelon).

5 http://de.wikipedia.org zu „Echelon“.

6 Michael Hayden: siehe Text hier im Kap. 64-i.

7 Frank Walter Steinmeier: war von Nov. 2005 bis Nov. 2009 unter Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer großen Koalition Bundessaußenminister (Meyers Taschenlexikon/S.663).

8 Angela Merkel: Sie wurde am 22.11.2005 an der Spitze einer großen Koalition aus CDU/CSU und SPD zur ersten weiblichen Bundeskanzlerin von Gesamt-Deutschland gewählt (Meyers Taschenlexikon/S.440).

9 Keith B. Alexander: ist seit dem 01.08.2005 Direktor der NSA (http://de.wikipedia.org). – siehe dazu den Unterschied: James R. Clapper (FN).

10 James R. Clapper: ist aktuell (Aussage im September 2013) Nationaler Geheimdienstdirektor der USA (http://de.wikipedia.org). – siehe dazu den Unterschied: Keith B. Alexander (FN).

11 Daniel Domscheit-Berg: deutscher Informatiker.

12 Ralph Langner: deutscher IT-Experte.

14 Meyers Taschenlexikon/S.726

15 http://www.lichtweltverlag.blogspot.de Botschaft von Erzengel Michael (gechannelt von JAHN J KASSL) mit dem Titel „Besuche auf 5D“ vom 06.09.2013.

16 Fünfte Dimension: Diese ist übrigens in einer FN im Kap. Nr. 38-D >Freundschaft< in verschiedener Weise beschrieben.

17 http://www.lichtweltverlag.blogspot.de Botschaft von Erzengel Michael (gechannelt von JAHN J KASSL) mit dem Titel „Besuche auf 5D“ vom 06.09.2013.

18 http://einfachemediationen.wordpress.com vom 03.09.2013 mit dem Titel „Neues aus aktuellem Anlass zum Weltgeschehen“ von CHRISTOPH FASCHING.

19 http://www.lichtweltverlag.blogspot.de Botschaft von Erzengel Michael (gechannelt von JAHN J KASSL) mit dem Titel „Besuche auf 5D“ vom 06.09.2013.

20 Ich selbst bin an CHRISTOPH FASCHINGs Aussagen durch die Webseite http://einfachemediationen.wordpress.com gelangt. Jedoch hat er wohl eine eigene Webseite, die ich allerdings bisher nicht besucht habe. Sie lautet: http://www.botschafterdeslichts.com.

21 Aufgabenstellung: Die einzige Aufgabenstellung wäre die Fortführung der hiesigen Autobiographie (bzw. meines entsprechenden hiesigen Blogs), was ich subjektiv wegen der doch sehr geringen Leserschaft auch jederzeit aufgeben könnte, da ich dieses Projekt ja vollkommen freiwillig und ohne Honorierung durchführe. (Trotzdem bzw. gerade deswegen sollen die wenigen Leser besonders gegrüßt sein!) Es ist natürlich denkbar, dass ich aus geistiger Warte zu einer Fortführung verpflichtet bin, was mich dann zwangsläufig vorerst weiterhin an dieses Erdenleben binden würde (Anm.d.Verf.).

24 Enoch: Er ist ein Bote des Allerhöchsten als ultra-terrestrischer Lehrer, der die Kosmologie der Schöpfung und das Werk des Menschensohnes (also von JESUS CHRISTUS) enthüllt (HURTAK&HURTAK/Überselbst Erweckung/S.391).