Sternenschnee

Kim Carrey:

Sternenschnee (357)

Esoterische Studien einer Autobiographie

64. Zorn der Eliten, Teil J

 

Überblick über alle zehn Teile des Kapitels Nr. 64 >Zorn der Eliten<, Teile A bis J:

 

Teil A deutet die Ereignisse mit David Miranda, dem Guardian, das Urteil über Bradley(-Chelsea) Manning, weitere Enthüllungen von Edward Snowden und Verschiedenes an.

Teil B: Zerstörung der Snowden-Festplatten beim Guardian.

Teil C: David Mirandas Festsetzung auf dem Londoner Flughafen.

Teil D: Demaskierung der Illuminaten-Dunkelmächte durch den Terrorismus.

Teil E: Giftgas-Anschlag in Syrien, physische Gewalt, Schädigung der Menschheit, Geldmacht-Apparat der Eliten als Unrechtssystem.

Teil F: Informations-Elite. Sozialstaats-Dämmerung. Missbrauch der Eliten wurde durch die Enthüllungen offensichtlich.

Teil G: Psychoanalyse der Instanzen, welche Snowden, Manning u.a. Whistleblower verfolgen.

Teil H: US-Senator Rand Paul. Bradley(-Chelsea) Mannings edle Motive und Geschlechtsumwandlung. Die Kabale werden auf ihre eigenen Schwerter fallen.

Teil „i“: Aus der ZDF-Reportage „World Wide War“. Der erste Mensch ist mit seinem physischen Körper in die fünfte Dimension aufgestiegen.

Teil J: Stellungnahme zum Syrien-Konflikt. Esoterische Hintergründe von Kriegen. Ukraine, Russland, Putin, Separatismus. Fortsetzung: Aufstieg des 1. Menschen zu 5D.

 

vorangestellte Inhaltsangabe zum Kapitel Nr. 64 >Zorn der Eliten< (Teil J)

 

Die Zeit der Sabotagen durch die Dunkelmächte bezüglich des Aufstieges soll vorbei sein. Die Channelings von Jahn J Kassl im Unterschied zu seinen eigenen Artikeln. Der Syrien Konflikt. Von wem wurde der Giftgas-Anschlag verursacht? Die Verbrechen der USA im Laufe der Geschichte. Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki (1945). Die USA befanden sich mit den anderen Alliierten im Zweigten Weltkrieg gegen Deutschland, Italien und Japan. Von dem TIBETER als Meister der spirituellen Hierarchie werden der erste und zweite Weltkrieg als eine Einheit angesehen und „als ein von 1914 bis 1945 dauernder planetarischer Krieg“ bezeichnet. Der Große Krieg soll das menschheitliche Karma verringert haben. Der zweite Weltkrieg als schärfste Ausdrucksform der Welt-Täuschungen. Jahrhunderte der Habgier, Selbstsucht, Angriffslust und Materialismus. Die drei Achsenmächte mit Verblendung, Maja und Illusion. Konflikt zwischen dem „Hüter der Schwelle“ und dem „Engel der Gegenwärtigkeit“. Die planetarischen Kampfperioden des künftigen „Jüngsten Gerichts“ werden wesentlich schlimmer als alle bisherigen Kriege sein. Durch die Kraft des Denkens sollen Gefühl oder Schmerz überwunden werden. Seit dem Großen Weltkrieg von 1914 bis 1945 soll die Menschheit jetzt der okkulten Hierarchie bei ihrem Kampf gegen das Böse besser helfen können. Die materialistische Ausbeutung, der Mangel an wirklicher Freiheit und die fehlenden Rechte des Einzelnen mussten (und müssen) voll bewusst werden. Der Große Weltkrieg soll dem materiellen Bösen einen tödlichen Schlag versetzt haben. Der Besitz dessen, was man nicht verdient oder nicht nötig hat, zieht als physische Sünde eine schwere Strafe nach sich. Macht über fremdes Territorium. Okkupation der Krim-Halbinsel. Kämpfe in der (Ost-)Ukraine. Nur 22 % Russen. Eisenvorkommen. 15.000 russische Soldaten. 1.000 Tote zurück ins Heimatland. Ukraine-Konflikt als Ablenkungsmanöver. Modernisierung Russlands als dringende Notwendigkeit. Putins Unfähigkeit zur Bewältigung. Schande des BER-Flughafen-Baus. Blutiges Vorgehen von Russland gegen die Tschetschenen im Jahre 2000. Neigung zu Separatismus in einigen europäischen Staaten entspricht nicht mehr dem Zeitgeist. Die äußere Welt muss zu einer synthetischen Ordnung kommen. Friedliche Ausbreitung von Volkskulturen. Jeder Teil empfindet das Leben der anderen mit. Keine Utopien, sondern Notwendigkeiten der Wirklichkeit. Den Menschen wurde durch den Großen Weltkrieg bis 1945 bewusst, dass es schlimmere Dinge als den Tod gibt. Die Massenzerstörung von Formen hat einen riesigen Teil der bestehenden Weltverblendung zerstört. Seitdem ist das Einströmen von neuen Energiearten erleichtert worden. Das Denken der Menschen soll empfänglich werden für hierarchische Pläne und die Absichten Shamballas. Die Menschheit wird die zweite Einweihung erlangen. Die erste Einweihung war evt. ab der Mitte des Lemurischen Zeitraumes. Der Ditte Weltkrieg wird nicht mehr kommen, versichert KRYON. Fall der Berliner Mauer. Deutsche Einheit. Zerfall der Sowjetunion. „Wer bombardiert … die Schurken im Weißen Haus?“ fragt Jahn J Kassl. Dies ist in gewisser Weise durch 9/11 geschehen, evt. als karmische Vergeltung für Hiroshima und den Irak-Krieg. Wer zeichnet wirklich verantwortlich für den Giftgas-Anschlag in Syrien? Aufgabenstellung für Geheimdienst-Agenten im lebendigen Umfeld.

Zurück zu dem Aufstieg des ersten Menschen in die fünfte Dimension: Reale Besuche auf 5D sind keine Astralreisen oder Träume. Letztlich müssen für den physischen Aufstieg in das Licht alle Lebenslinien zur vierten Dimension auf ewig aufgelöst sein. Der Tod des physischen Körpers ist ein anderes Aufstiegsmodell.

Ergänzung vom 06.11.2013:

Der erste Mensch (der sehr geehrt wird) ist aus 5D vor dem 19.09.2013 zurückgekehrt. Die Dunkelmächte haben zugleich synthetische 4D-Parallel-Hologramme zur Verwirrung der Aufsteigenden geschaffen. Nahrung für die Finsterkräfte aus den unerlösten Angstemotionen von 500.000 Menschensklaven. Konflikte des Nahen Ostens begünstigen die neue Weltordnung der Illuminaten. Alles Unwahrhaftige abstellen. Jeder Meister des Lichts soll sich bewusst sein, wer er ist. Mit dem Lichtschwert alle „persönlichen“ Verbindungen durchtrennen. Aufrechterhaltung der Sehnsucht nach dem Lichtreich, nach dem Paradies.

               

FN: Hüter der Schwelle. Engel der Gegenwärtigkeit. Jüngstes Gedicht. Shamballa. Kurukshetra. Welten-Arjuna. Bhagavad-Gita. Michail Gorbatschow. Lemurien. Frustration. Neue Weltordnung. Lichtschwert. Frustration.

 

Fortsetzung des Kapitels Nr. 64 >Zorn der Eliten<,

wo in Teil 64-i u.a. der Aufstieg des ersten Menschen mit seinem physischen Körper in die Fünfte Dimension angesprochen worden ist. -----------------

 

Jetzt jedoch soll die Zeit der Sabotagen und wirksamen Ein- und Angriffe der Dunkelmächte für die Lichtkrieger unwiderruflich vorbei sein. Die Anstrengungen der Illuminaten/Eliten sind nämlich bezüglich der Verhinderung dieses erstmaligen Aufstiegs gänzlich gescheitert. Ihr Plan ist misslungen. „Von nun an werden sie ihr Spiel der Niedertracht ohne euch, die ihr den Himmel erbt, fortsetzen. Ihr seid frei, da ihr euch selbst befreit habt. Größer, mächtiger und vollkommener kann der Sieg über das Böse nicht sein“. Dies sagt EE Michael, sofern das Channeling von JAHN J KASSL der Wahrheit entspricht[1].

 

Dieser JJK spricht (bzw. schreibt) glücklicherweise z.T. in einer etwas anderen Diktion, wenn er eigene Artikel schreibt, die er allerdings hemmungslos völlig gleichgeordnet auf seiner Webseite zu den Botschaften von höheren geistigen Wesenheiten stellt, was ich als etwas missverständlich empfinde. In der deutlich andersgearteten Diktion seiner eigenen Worte liegt allerdings eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass die gechannelten Worte tatsächlich von EE Michael stammen könnten und nicht von JJK persönlich.

 

Denn leider finde ich manche eigenen Darlegungen von ihm doch etwas zu tendenziell und damit etwas fragwürdig, wenn auch in gewisser Weise verständlich. Auch meine eigenen Darlegungen sind tendenziell. Einen kleinen Unterschied gibt es allerdings: Ich versuche, starke eigene Tendenzen doch auch durch Stellen aus anderer Literatur (oder durch andere Meinungen) selbst etwas zu relativieren oder sogar in Frage zu stellen. Dies tut dieser JJK eben nicht. Er macht keinen Hehl aus seiner einseitigen Meinung.

 

Ein aktuelles Beispiel von ihm gibt es anhand des Konfliktes mit Syrien wegen des Giftgas-Anschlages, wo er vollkommen Partei gegen Obama ergreift und den Giftgas-Anschlag, der ja real von irgend jemandem (!) ausgeführt worden sein muss (!), eigentlich völlig ignoriert.

Nach Meinung von JJK soll nichts, absolut nichts bewiesen sein. Dies ist natürlich eine Unwahrheit von ihm, eben weil ja real ca. 1500 Menschen durch das Giftgas zu Tode gekommen sind, wie ich dies in meinem Kapitel Nr. 64-E >Zorn der Eliten< angesprochen habe.

 

Theoretisch könnte natürlich dieser Giftgas-Anschlag auch von den Rebellen erfolgt sein. Dies ist jetzt von mir provokativ so aufgegriffen. Denn in Wahrheit glaube ich nicht, dass die Rebellen ihr eigenes Volk vergasen wollten, nur um dies dann dem Assad-Regime in die Schuhe schieben zu können. Die Fragwürdigkeit des Assad-Regimes ist schon jahrelang international bekannt und gegen ihn wurde auch bereits in der Vergangenheit ein Wirtschaftembargo wegen Grausamkeiten gegen sein eigenes Volk verhängt.

 

Wenn nun (hypothetisch angenommen) der Giftgas-Anschlag von den Rebellen verursacht worden wäre, müsste dann nicht Assad wiederum internationale Unterstützung gegen solche eventuell völkermörderischen Rebellen anfordern, da Assad selbst offensichtlich dann diesem Völkermord nicht Einhalt gebieten kann?

 

Jedenfalls: wie auch immer die wahren Zusammenhänge sein sollten: Es müsste doch so oder so wirklich etwas in Syrien geschehen! Dies habe ich bereits im September 2013 hier so geschrieben, wo im Aug./Sept. 2015 die Flüchtlingskatastrophe (u.a. aus Syrien) Deutschland mit voller Wucht erreicht hat.

Obwohl ich mich niemals ausdrücklich damit befasst habe, weiß ich, dass ich schon viele Monate, ja Jahre vor dem Sept.2013 immer gedacht habe: Wie lange soll das da mit diesem Assad noch so weitergehen?

 

Von JAHN J KASSL wird dann ausgeführt, wie eine Schuld durch Assad bezüglich des Giftgas-Anschlags auch von dem russischen Regierungschef Putin nicht gesehen wird: Die USA sollen niemals Beweise für einen Giftgasangriff Assads auf sein eigenes Volk vorgelegt haben. Und dann rekurriert JJK auf alle die Verbrechen, welche eben die USA im Laufe der Geschichte vollzogen haben, womit er natürlich einerseits Recht hat: Er führt die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki (1945) an mit den entsetzlichen Folgen, dass 90.000 Menschen sofort den Tod fanden und weitere 80.000 Menschen an den Spätfolgen des Infernos zugrunde gegangen sind.

 

Was allerdings von JJK nicht erwähnt wird, ist der Zusammenhang (der die Atombomben als solche natürlich nicht rechtfertigt), dass die USA sich mit den anderen Alliierten (Russland, Großbritannien und Frankreich) damals in einem Krieg gegen Deutschland, Japan und Italien befanden, da sowohl Japan als auch Italien (mit dem Despoten Mussolini) sich zu dieser Zeit mit unserem wahnsinnigen Hitler-Deutschland verbündet hatten.

 

Es war eben der entsetzlichste Krieg aller Zeiten, der bis dato auf dieser Erde stattgefunden hatte: Der Große Zweite Weltkrieg (von 1939 bis 1945), der z.B. von dem TIBETER prinzipiell mit dem Ersten Weltkrieg (von 1914 bis 1918) als eine Einheit gesehen wird. Und dies gibt mir Gelegenheit, doch einmal von dem Meister der spirituellen Hierarchie, dem TIBETER, von dem immer wieder auch Literatur hier in diesen autobiographischen Studien verarbeitet worden ist (siehe Verzeichnis), seine esoterischen Analysen des Großen Weltkrieges darzulegen.

 

Wie schon angedeutet, werden beim TIBETER unter esoterischen Gesichtspunkten die beiden Weltkriege zusammengefasst und „als von 1914 bis 1945 dauernder planetarischer Krieg“ bezeichnet. Durch das Erleben dieses Großen Krieges soll die Summe des menschheitlichen Karmas verringert worden sein, was langfristig in der Menschheit zu einer Verringerung der Krankheitsneigungen führen soll[2].

 

Noch während des Zweiten Weltkrieges hatte der TIBETER Darlegungen gemacht, nach denen dieser spezifische Krieg eine der schärfsten Ausdrucksformen der Welt-Täuschungen dargestellt hat. Es handelte sich um eine der schlimmsten Täuschungen, die die Welt jemals erlebt hat, weil die durch Jahrhunderte der Habgier und Selbstsucht, Angriffslust und Materialismus bedingte Täuschung in einem Dreigestirn von Nationen ihren Brennpunkt gefunden hatte.

 

Diese drei Nationen (= die drei Achsenmächte) drückten die drei Aspekte der Welt-Täuschungen in „erstaunlicher“ Weise (Wortwahl des TIBETER) aus:

a)      Deutschland hatte den mächtigsten und ausdrucksvollsten der drei Täuschungs-Aspekte in sich konzentriert: die Verblendung.

b)      Japan manifestierte die Kraft der Maja – die gröbste Form materieller Kraft.

c)      Das individualistische und mental polarisierte Italien war der Ausdruck der Welt-Illusion[3].

 

Aber auch alle anderen Nationen wiesen die Ansteckungssymptome dieses universellen Krankheitszustandes auf. Und so sagte der TIBETER: „Die Freiheit der Welt hängt deshalb weitgehend von jenen Menschen in jeder Nation ab, die sich (innerlich) aus einer oder der anderen dieser trügerischen Illusionen und Maja-Impressionen der Menschenseele freigemacht haben und zu einem Gewahrseinszustand durchgedrungen sind, in welchem sie den Konflikt in seinem größeren Ausmaß zu erschauen vermögen, nämlich als den Konflikt zwischen dem Hüter der Schwelle[4] und dem Engel der Gegenwärtigkeit[5]. Diese Menschen sind die Aspiranten, Jünger und Eingeweihten der Welt“[6].

 

Den drei kriegerischen Nationen gegenüber standen die Vereinten Nationen (gemeint sind hier die von mir schon benannten „Alliierten). Mit all ihren Fehlern, Beschränkungen, Schwächen und Nationalismen bildeten sie den Brennpunkt des Konfliktes zwischen dem Hüter und dem Engel. Somit traten die drei Ausdrucksformen der Täuschung und die Endform des Konfliktes zwischen dem geistigen Ideal und einem materiellen Gegenpol gleichzeitig in Erscheinung.

 

Die Alliierten verlagerten jedoch den Schwerpunkt ihrer Bemühungen und Bestrebungen allmählich und mit größter Entschiedenheit auf die Seite des Engels, wodurch sie das verlorene Gleichgewicht wiederherstellen konnten und auf planetarischer Basis langsam jene Merkmale und Bedingungen schaffen werden die am Ende die Illusion vertreiben, Verblendung verscheuchen und der vorherrschenden Maja die Kraft entziehen werden[7], sagte der Tibeter vor 1945 aus. Ob dies die betreffenden Mächte auch heute (2015von mir ausgesagt; Anm.d.Verf.) noch so verkörpern, ist m.E. fraglich.

 

Der in den Weltkriegen (und in diversen kleineren Kriegen) auf unserem Erdplaneten im 20. (und 21.) Jahrhundert stattfindende Kampf wurde und wird geführt zwischen einigen wenigen Egos (bzw. den verschiedenen Staatsführern, die aufgrund ihrer egoischen Polarisierung zwangsläufig zu Rang und zu leitender Stellung gekommen sind) und vielen Persönlichkeiten, die durch ihre Gruppenzugehörigkeit mit in den Strudel gerissen werden; es ist notwendigerweise ein heißer Kampf, der die Zerstörung der Form erzwingt.

 

Im Vergleich zu den für das „Jüngste Gericht[8] prophezeiten planetarischen Kampfperioden werden jedoch einst die vergangenen Kriege ganz unbedeutend erscheinen. Die heutigen Kämpfe haben u.a. zum Zweck, die jeweils in menschlichen Formen lebenden Entitäten auf ihre Fähigkeit zu prüfen, ihre mentalen Kräfte schätzen zu lernen und durch die Kraft des Denkens Gefühl oder Schmerz zu überwinden[9].

 

Der Große Weltkrieg von 1914-1945 war das Symbol und die Garantie dafür, dass die Menschheit seitdem in eine evolutionäre Phase getreten ist, wo sie der okkulten Hierarchie bei ihrem Kampf gegen das Böse geholfen hat. In diesem Großen Krieg kämpften die Lichtkräfte, die Massen der verbündeten Nationen gegen die Kräfte des Bösen auf der physischen Ebene und vernichteten es. In diesem Krieg lag ein tiefer geistiger Sinn: Er bedeutete einen Wendepunkt für die Welt; er lenkte die Menschheit wieder auf das Gute hin.

 

Er trieb die Kräfte des Bösen zurück und klärte endgültig (und dies war neu und notwendig) den wirklichen Unterschied zwischen Gut und Böse in einer praktischen und offensichtlichen Weise. Dies insofern, als den Menschen die materialistische Ausbeutung, der Mangel an wirklicher Freiheit und den fehlenden Rechten des Einzelmenschen bewusst wurde. Der Weltkrieg hat dem materiellen Bösen einen tödlichen Schlag versetzt, so dass seine Gewalt über die Menschheit sehr geschwächt ist (wobei das Böse nicht mit den Handlungen von Gangstern und Verbrechern verwechselt werden darf)[10].

 

Bei den beiden Weltkriegen lagen die Wurzeln des Elends und die Keime des Unglücks, das sie heraufbeschworen, in der höheren Astralwelt. Selbstsucht und Begierde niederen Grades waren die Impulse, die dahinter standen[11]. Durch den Großen Weltkrieg (1914-1945) sollte den Menschen aufgezeigt werden, dass der Besitz dessen, was man nicht verdient oder nötig hat, und was einem damit nicht zu Recht gehört, als physische Sünde eine schwere Strafe nach sich zieht. Dabei wird die unrechtmäßige Besitznahme eines fremden Landes, von Territorien, des Eigentums anderer Völker, zwar als „Aggression“ bezeichnet, ist aber im Prinzip dasselbe wie Diebstahl, Raub, Plünderung.

 

Diese Aussagen hielt ich gerade noch Anfang September 2014 für besonders bedeutsam in Anbetracht der prinzipiell existierenden imperialistischen Neigung des russischen Despoten Putin, wie sich dies nicht nur in der Okkupation der Krim-Halbinsel, sondern in den seit Monaten währenden Kämpfen mit der Ukraine[12] darstellt. In den Polit-Talkshows auf allen Kanälen wird immer mehr die Frage aufgeworfen, was denn in Putins Kopf vorgeht, welche Ziele er verfolgt. Ich finde dies schon mal extrem befremdlich, dass all die Experten dies bisher nicht herausgefunden haben; denn so schwer dürfte es nicht sein, dies zu analysieren.

 

Und tatsächlich habe ich dann schließlich doch noch am 04.09.2014 in der ARD-Sendung „BECKMANN“ die interessanten Thesen von JÖRG EIGENDORF[13] protokolliert, der als Chefreporter der Zeitung DIE WELT aussagte, wie Putin diesen Konfliktherd regelrecht benötigt als Ablenkungsmanöver zu inner-russischen Probleme, die er in Wahrheit nicht schafft zu bewältigen. Dies finde ich mal eine kluge Hypothese, die auch nach psychoanalytischen Theorien sehr wahrscheinlich ist.

 

Es gibt in Russland keinerlei demokratische Strukturen, es gibt keine korrektiven Instanzen. Eine Modernisierung Russlands wäre unbedingt notwendig – auf allen Ebenen. Putin schafft nicht einmal, ein Stück Eisenbahnlinie um Moskau herum reparieren zu lassen, obwohl man als deutscher (und insbesondere Berliner) Bürger seit der Schande des BER-Flughafens[14] in Berlin-Schönefeld ja keinerlei Berechtigung mehr hat, sich über andere zu erheben.

 

Sowohl Russland als auch die Ukraine sind in den Händen von Eliten, die sich einen Dreck um die maroden und immer mehr verfallenden Infrastrukturen ihrer Länder scheren. Also aus reiner Unfähigkeit, sein Land zu modernisieren, zettelt Putin einen Krieg an! Was für eine minderwertige Motivation ist das! Hinzukommt, dass Putin den Zerfall der ehemaligen Sowjetunion niemals verwunden hat, wie er dies selbst einmal geäußert haben soll.

 

Die extreme Fragwürdigkeit von Putins Motivation habe ich schon seit dem Jahre 2000 in meinem Gehirn und in meinem Herzen abgespeichert, als jeden Tag über den Befreiungskampf der Tschetschenen gegen die Militärintervention Russlands im Fernsehen berichtet worden war. Ich hatte damals noch nicht die jetzige Wachsamkeit gegenüber vielen Nachrichten, aber die damaligen Handlungsweisen Putins haben sich tief bei mir eingemeißelt.

 

Tschetschenien als Teilrepublik in Russland hatte seit 1922 einen autonomen Status und erklärte 1991 zudem noch seine Unabhängigkeit. 1994 bis 1996 wurde Tschetschenien aus reinem Expansionsdrang von Russland militärisch angegriffen und erlitt viele menschliche Opfer. 1997 kam es dann zu einem Friedensvertrag zwischen Tschetschenien und Russland.

 

1999/2000 flammten die blutigen Militärinterventionen Russlands jedoch erneut auf und Tschetschenien wurde einfach unter die Direktverwaltung der russischen Zentralregierung gestellt. Seitdem existiert ein fortgesetzter Guerillakrieg gegen Russland[15]. Spätestens diese letzten Militärinterventionen fanden unter Federführung von Putin statt. Denn im Jahre 2000 wurde er zum Staatspräsidenten der Russischen Föderation „gewählt“[16]. Seitdem kann ich es nicht mehr vergessen, Putin als Völkermörder in der Tradition von Stalin und Hitler (und von so manchen anderen Despoten) anzusehen.

 

Allerdings ist es zur Zeit so (Aussage im Sept. 2014), dass überhaupt die Neigung zu Separatismus in verschiedenen Staaten durch einzelne Volksgruppen existiert. Dieses Bedürfnis, sich von dem bisherigen Hauptstaat abkoppeln zu wollen, ist schon sehr befremdlich in Anbetracht der gleichzeitig dominanten (wenn auch für viele erzwungenen) Bestrebungen zur Teilnahme an der Europäischen Union (Anm.d.Verf.).

 

Früher waren separatistische Bestrebungen notwendig, um alle Nationen, Religionen, Regierungen, Philosophien usw. zu differenzierwen und zu kristallisieren. So enstanden die zwei Zustände verhärteter Orthodoxie und politischer Unterschiedlichkeit, die jedoch heutzutage überwunden werden sollen.

 

Bereits ab 1500 nach Christi wurde von der spirituellen Hierarchie beschlossen, den Drang zur Integration (oder Vereinheitlichung) als das wesentliche Leitmotiv unserer universellen Ordnung zu verstärken. Dies sollte mit dem Denken beginnen, in dessen Folge man kalkulierte, dass dann auch die äußere Welt zu einer synthetischen Ordnung kommen würde[17]. Die geistige Hierarchie hatte sich hier wohl in Anbetracht der Jahrhunderte extrem verrechnet.

 

Die Neigung zum Separatismus hat RUDOLF STEINER bereits im Jahre 1919 verschiedentlich in seinen Vorträgen und Büchern thematisiert. So z.B. in dem Buch >Die Kernpunkte der sozialen Frage – in den Lebensnotwendigkeiten der Gegenwart und Zukunft<. In einem Kapitel befasst er sich ausdrücklich mit den „Internationalen Beziehungen der sozialen Organismen“ zueinander. So sagt STEINER aus, dass dann keine Konflikte zwischen Volkskulturen entstehen, wenn diese Kulturen sich zu ihrer Geltendmachung nicht der staatlichen Organisation oder der wirtschaftlichen Gewalt bedienen.

 

„Hat eine Volkskultur gegenüber einer anderen eine größere Ausbreitungsfähigkeit und geistige Fruchtbarkeit, so wird die Ausbreitung eine gerechtfertigte sein, und sie wird sich friedlich vollziehen, wenn sie nur durch Einrichtungen zustande kommt, die von dem geistigen Organismus abhängig sind“. Und: „Die Menschheit wird empfinden, dass ein jeder ihrer Teile zu einem wahrhaft menschenwürdigen Dasein nur kommen kann, wenn er sich lebenskräftig mit allen anderen Teilen verbindet“. So kann es sich entwickeln, dass jeder Teil das Leben der anderen mitempfindet.

 

In diesem Zusammenhang nimmt STEINER Einwände gegen seine Darlegungen vorweg, indem er aussagt: „Wer in solchen Dingen ´Utopien` sieht, beachtet nicht, dass in Wahrheit die Wirklichkeit des Lebens nach diesen von ihm für utopisch gehaltenen Einrichtungen hinstrebt, und dass die Schäden dieser Wirklichkeit gerade davon kommen, dass diese Einrichtungen nicht da sind“[18].

 

Es werden von STEINER (auf den Seiten 114 bis 124) dann die verschiedensten geisteswissenschaftlichen Analysen zu politischen Verhältnissen dargelegt, die mit dem Ersten Weltkrieg zusammenhängen, und von denen ich in Wahrheit keinen einzigen Satz verstanden habe. Seine Erkenntnisse sind im Jahre 1919 anhand der katastrophalen Geschehnisse und Folgen des Ersten Weltkrieges dargelegt worden, der eben bei richtiger geistiger Vorgehensweise hätte verhindert werden können. So aber gelten STEINERS Darlegungen auch heute immer noch für alle politischen Konflikte, da die Grundprobleme der Abirrungen in der Politik von den geistigen Gesetzmäßigkeiten noch lange nicht beseitigt sind.

 

Vom TIBETER wurde ausgesagt: Die unrechtmäßige Besitznahme eines fremden Landes, von Territorien und des Eigentums anderer Völker wird zwar als „Aggression“ bezeichnet, ist aber im Prinzip dasselbe wie Diebstahl, Raub, Plünderung. Dabei sind diese Übel nicht allein Sünden und Fehler des Einzelnen, sondern sie können das Kennzeichen ganzer Völker sein. Der Große Weltkrieg hat nun das ganze Problem an die Oberfläche des menschlichen Bewusstseins gebracht[19].

 

Durch den Weltkrieg ist vielen Menschen bewusst geworden, dass es viel schlimmere Dinge gibt als den Tod. Die Menschen haben erfahren, dass Hungersnot, Verstümmelung, dauerndes physisches Unvermögen, mentale Unfähigkeit infolge des Krieges und der Belastungen durch den Krieg, der Anblick von Schmerz und Todesnot, die nicht erleichtert werden können, in der Tat schlimmer sind als der Tod[20].

 

Die Massenzerstörung von Formen, zu der es in den Jahren des Zweiten Weltkrieges kam, hat beträchtliche Veränderungen auf der Astralebene hervorgerufen und einen riesigen Teil der bestehenden Weltverblendung zerstört, was vom TIBETER[21] als sehr sinnvoll bezeichnet wird. Dies war notwendig, damit das Einströmen von neuen Energiearten in die Menschen erleichtert wird, durch welche das Denken der Menschen empfänglich werden kann für hierarchische Pläne und für die Absichten Shamballas[22].

 

Der Große Weltkrieg und seine Folgeerscheinungen bilden das Kurukshetra[23] des Welten-Arjuna[24]. Die Begriffe und Analogien sind vom TIBETER der Bhagavad-Gita[25] entlehnt. Dabei geht es um die Befreiung von der großen Welt-Illusion, den Beweis, dass die Menschheit die Herrschaft über ihre Gefühlsnatur erringt. Dadurch wird die Menschheit insgesamt das Stadium der zweiten Einweihung erlangen (bzw. dürfte die Menschheit dies nun heutzutage 2013 erlangt haben; Anm.d.Verf.).

 

Die erste Einweihung erreichte die Gesamtmenschheit, als die Individualisierung möglich und die Seele im Menschheitskörper geboren wurde[26]. Wann dies konkret historisch gewesen ist, wird leider vom TIBETER nicht ausgesagt. Es wird nur angedeutet, dass dies wohl schon vor sehr langen Zeiträumen war, als aus den Reihen der Tiermenschen einige in das Menschenreich vordrangen. Dies war eventuell ab der Mitte des Lemurischen Zeitraumes[27] der Fall, ist aber jetzt nur eine Vermutung von mir.

 

Innerhalb einer großen „Summer Light Conference 2016“ hat die geistige Wesenheit KRYON durch den Channel LEE CARROLL übrigens dargelegt, dass die Menschheit es geschafft haben soll, den Dritten Weltkrieg zu verhindern, indem sie die Grundlagen dazu spirituell aufgelöst hat. Sehr viele Menschen können es immer noch nicht glauben, dass es keinen Dritten Weltkrieg mehr geben wird, was jedoch KRYON versichert[28].

 

Mit großer Wahrscheinlichkeit meint KRYON den Zeitpunkt des 09.11.1989, wo die Öffnung der Berliner Mauer stattfand[29] (und am 03.10.1990 dann die Deutsche Einheit hergestellt werden konnte) sowie ein Jahr später der Zerfall der Sowjetunion[30] am 21.12.1991, wo in beiden Fällen der damalige Präsident der UdSSR Michail Gorbatschow[31] eine entscheidende Rolle gespielt hat, dass es nicht zu einem Krieg gekommen ist. 1990 wurde Gorbatschow im Westen mit dem Friedensnobelpreis geehrt, gilt aber in dem heutigen Russland fast als Volksverräter, wo das Volk (so wie Putin) den Zerfall der Sowjetunion nicht verkraftet hat.

 

Zurück zu den Darlegungen bei JAHN J KASSL: Dieser „hetzt“ regelrecht gegen die USA und gegen Obama als Kriegstreiber und Weltterrorist und fragt: „Wer bombardiert eigentlich Washington und die Schurken im Weißen Haus?“ Nun ja, dies ist ja in gewisser Weise bereits durch den 11.09.2001 real geschehen, sage ich. Wenn man dann noch das Weltkarma heranzieht, könnte man natürlich sagen, dies sei eine gewisse Vergeltung gegen die USA für Hiroshima und auch für den Irak-Krieg, der ja real von den USA auf Lügen aufgebaut war. Die USA sind natürlich absolut nicht bereit, eine solche Vergeltung durch 9/11 (Nine/Eleven) in Betracht zu ziehen und als notwendiges Schicksal zu akzeptieren.

 

So fordert JJK auch, dass Obama und alle sonstigen beteiligten Personen auf dieser Seite hinter Schloss und Riegel gehören und vor ein ordentliches internationales Gericht, das diesen Namen verdient, damit sie für ihre Taten verantwortlich gemacht werden.

Ich finde dies etwas eigenartig und möchte fragen: Müsste nicht etwas mit den betreffenden Personen geschehen, die tatsächlich diese 1500 syrischen Menschen jetzt heutzutage ermordet haben? Müsste nicht unbedingt herausgefunden werden, wer wirklich dafür verantwortlich zeichnet? Dies sind ja in diesem Fall nun definitiv nicht Obama und nicht die USA!

 

Haben die Geheimdienste nicht Agenten, die sich nun wirklich einmal nützlich machen könnten, um so etwas wahrhaftig aufzudecken? Dazu müssten sie aber vielleicht mal ihre Computer-Großraumbüros verlassen und eben wirklich in Syrien in geheimer Mission recherchieren. Dies ist ihnen jedoch bestimmt zu gefährlich! Es ist natürlich leichter, irgendwelche Telefonate abzuhören, die jedoch eben nicht den eindeutigen Durchblick erbringen.

 

 

Zurück zu dem Aufstieg des ersten Menschen in die fünfte Dimension (ca. am 06.09.2013, wie dieser in Teil 64-i[32] beschrieben ist):

 

Dieser Aufstieg in das Licht hat die letzten Weichen in dem prinzipiellen Prozess des Aufstiegs für die ganze Menschheit gestellt (obwohl die meisten wohl doch aus eigenem Desinteresse nicht daran teilhaben werden). Dadurch, dass dieser eine (erste) Mensch den Weg in die fünfte Dimension gebahnt hat, wird es jetzt weiteren Menschen möglich sein, in die fünfte Dimension mit ihrem feinstofflichen Körper zu reisen und dann wieder auf die höheren Ebenen der vierten Dimension zurückzukehren. Anscheinend besteht übrigens die vierte Dimension aus 12 gestuften Unterebenen.

 

Bei diesen Reisen zur fünften Dimension handelt es sich weder um Astralreisen noch um Träume. Diese realen Besuche auf 5D dienen der Vorbereitung, bis die weiteren Menschen auf ewig alle Lebenslinien zu den Ebenen der vierten Dimension aufgelöst haben und dann vollständig im Lichtreich mit ihrem physischen Körper leben können.

 

Und EE Michael erklärt: „Bringt hier bitte nichts durcheinander: Astralreisen oder das Ablegen (Tod/Sterben) eures physischen Körpers, um auf 5D aufzusteigen, sind eine ganz andere Wirklichkeit, als die hier beschriebene. Diese stellen ein anderes Modell des Aufstiegs dar, eine andere Möglichkeit, um einzugehen in das Licht“[33]. Das, worum es hier geht, ist, dass ab dem Beispiel dieses ersten Menschen es jetzt möglich ist, mit dem physischen feinstofflichen Körper die sog. „Stadt der Liebe“, die „Kristallstadt der fünften Dimension“ jenseits des Vorstellbaren zu besuchen, ehe dann die betreffenden Menschen dort für immer ankommen können und sie der hiesigen irdischen Wirklichkeit auf ewig entgleiten.

 

Folgendes habe ich hier am 06.11.2013 ergänzt:

In Teil „i“ von Kapitel Nr. 64 habe ich berichtet, wie der erste Mensch in die fünfte Dimension aufgestiegen ist und ergänze jetzt hier, wie dieser Mensch zwischenzeitlich (vor dem 19.09.2013) auch von dort schon wieder zurückgekehrt ist, wie dies Erzengel Michael in einer Botschaft vom 19.09.2013 aussagt. Hier sollen nun noch weitere Aspekte dazu von EE Michael referiert werden.

 

ER betont: „Diese Tatsache (des Aufstieges und der Rückkehr; Anm.d.Verf.) hat den Aufstiegsprozess enorm beschleunigt. Heute stehen die, die bereit sind, diese Welt – nicht aus Frustration[34], sondern aufgrund ihrer erfüllten Aufträge – zu verlassen, bereit, um dieser Aufstiegsspur, die dieser geehrte Mensch hinterließ, zu folgen. Diese Spur wurde in den vergangenen Tagen von den Dunkelmächten ´verwischt`. Das heißt, es wurden 4D-Parallel-Hologramme erschaffen, gewissermaßen ´synthetisch`, damit sich die Aufsteigenden verlaufen. … Der Sinn dieser Aktion der Dunkelmächte lag darin, den Aufstieg erneut zu verzögern, die Menschen zu verunsichern und die Trennung der Welt aufzuschieben, wodurch sie mehr Zeit gewinnen“[35].

 

Der Zusammenhang ist, dass je mehr Menschen vom Weg ins Licht abfallen, desto mehr Nahrung können die Finsterkräfte aus den unerlösten Angstemotionen ziehen. Obwohl die 4D-Ebenen nahezu entvölkert worden sind (und noch werden), benötigen die Kräfte der Finsternis mindestens 500.000 Menschensklaven (also eine halbe Million Menschen), damit sie auf der Erde und von der Erde ihr Spiel fortsetzen können. Alles wird unternommen, um die menschlichen Seelen vom Aufstieg abzuhalten.

 

Zum Beispiel sollen die Auseinandersetzungen in der Region des Nahen Ostens zentraler Bestandteil der Dunkelmächte sein, um zur Neuen Weltordnung[36] zu gelangen. Man sollte sich in diese Dramen nicht hineinziehen lassen; sie jedoch zu verleugnen oder zu verdrängen, sei ebenso unangemessen. Man muss alle Ereignisse unerschrocken betrachten, empfiehlt EE Michael.

 

Die synthetischen 4D-Parallel-Hologramme werden von den Lichtebenen des Seins zerstört werden (so dass die Menschen sich darum keine Sorgen machen müssen). Alle Menschen sind aufgefordert, sich bereit zu halten, ohne dabei die alltäglichen Verrichtungen einzuschränken oder zu vernachlässigen. Einzuschränken und abzustellen sind allerdings:

e)      Begegnungen, die unwahrhaftig sind.

f)     Worte, die unwahrhaftig sind.

g)      Handlungen, die unwahr sind.

 

An der Weggabelung trennt sich erneut die Spreu vom Weizen. Und EE Michael fragt den Leser: „Bist du bereit, diese Ebenen, diese Welt zu verlassen? Dann komm – du bist erwartet!“ EE Michael spricht des weiteren die „Meister des Lichts“ an, dass sie sich bewusst sein sollen, wer sie sind; denn vor nichts soll sich die Angst mehr fürchten als vor dem Licht dieser Menschen, vor nichts fürchten sich die Dunkelmächte mehr, als vor der Angstlosigkeit dieser Menschen.

 

Die Meister des Lichts haben die Macht, alle Ketten zu zersprengen, den gordischen Knoten zu lösen; denn das Lichtschwert[37] dazu hat EE Michael diesen Menschen übertragen.

Und EE Michael wählt die Abschlussworte: „Die Welten werden durch mein Lichtschwert getrennt. Tut es mir gleich und durchtrennt mit eurem Lichtschwert alle ´persönlichen` Verbindungen zu den Welten, die euch bisher Heimat boten und die ihr zu verlassen im Begriff seid“.

 

Ich muss hier etwas anmerken, was mir sehr häufig fehlt bei all diesen Darlegungen: Es sind dies Beschreibungen, wie es konkret dort ist, wohin man sich in Wahrheit sehnen soll. Denn nur von irgendwo weg zu wollen ohne zu wissen, was einen im positiven Sinne erwarten könnte, ist m.E. etwas unzureichend – auch als Motivation zur Steigerung der Sehnsucht. Ich halte für möglich, dass genau deshalb der eine oder andere Lichtarbeiter eben von seinen Bemühungen ablässt, weil die Sehnsucht nicht hinreichend aufrechterhalten werden kann.

 

Leider kann ich jetzt hier nicht genauer darauf eingehen außer mit dem Hinweis darauf, dass man sich gegebenenfalls an den Schilderungen orientieren könnte, wie sie vom URANTIA-Buch zum Paradies dargelegt und von mir im Kapitel Nr. 56-B >Öffnen der Tore<[38] referiert sind. Auch im Kapitel Nr. 53-E >Hoffnung<[39] finden sich einige Andeutungen über das „Lichtreich“.

 

Ende des Kapitels Nr. 64 >Zorn der Eliten<.

 

 



[1] http://www.lichtweltverlag.blogspot.de Botschaft von Erzengel Michael (gechannelt von JAHN J KASSL) mit dem Titel „Besuche auf 5D“ vom 06.09.2013.

[2]              TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Esoterisches Heilen/S.417

[3]              TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Verblendung: Ein Weltproblem/S.181ff.

[4]              Hüter der Schwelle: siehe Text im Kap. Nr. 59-E >Ewiges Jetzt< (http://kim-carrey.myblog.de/kim-carrey/page/1991180/59-E-Ewiges-Jetzt-334-).

[5]              Engel der Gegenwärtigkeit: „Gegenwärtigkeit“ ist die okkulte Bezeichnung für Gott Selbst, dessen Gegenwart der Aspirant in der 3. Einweihung erlebt (TIBETER/Verblendung: Ein Weltproblem/S.203). – Weitere Aspekte zu dem „Engel der Gegenwärtigkeit“ finden sich im Text des Kap. 5-B >Herabkunft des Engels<.

[6]              TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Verblendung: Ein Weltproblem/S.181ff.

[7]              TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Verblendung: Ein Weltproblem/S.181-S.183

[8]              Jüngstes Gericht: siehe FN im Kap. 2-A >Erleuchtung< (http://kim-carrey.myblog.de/kim-carrey/page/1883792/2-A-Erleuchtung-8-).

[9]              TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Kosmisches Feuer/S.464-S.466

[10]             TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Esoterisches Heilen/S.722

[11]             TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Esoterisches Heilen/S.580

[12]             Ukraine: Am 13.09.2014 habe ich extra noch einmal kurzfristig in meinem Weltalmanach von 2009 (aus dem FISCHER Verlag) nachgesehen, um gewisse Fakten herauszufinden: a) Danach ist es einmal so, dass „nur“ 22 % Russen in der (Ost-)Ukraine leben, mehr als ¾ der Bevölkerung sind also durchaus Ukrainer. Diese 22 % Russen möchten sich also nun in einem eigenen neu-russischen Staat abspalten. b) Anscheinend gibt es relativ hohe Eisenvorkommen, von denen 40 % exportiert werden. Dies wird auch manchmal als Grund  angenommen, dass es Putin auf die Ost-Ukraine abgesehen hat. Noch am 13.09.2014 sagte der ukrainische Ministerpräsident Jazenjuk in den ARD-Tagesthemen: Putin will seine Hand weiterhin an unserem Speckgürtel halten“. c) In den ZDF-Nachrichten vom 10.09.2014 wurde berichtet, dass entgegen anderslautenden Aussagen 15.000 russische Soldaten in der Ukraine eingesetzt seien. Dies stellte sich insbesondere heraus dadurch, dass über 1.000 tote russische Soldaten in ihr Heimatland zurückgebracht worden sind, deren Mütter dies in der Öffentlichkeit beklagen.

[13]             Jörg Eigendorf: Chefreporter der Zeitung DIE WELT. Er war Diskussionsteilnehmer in der Polit-Talk-Show von „BECKMANN“ am 04.09.2014.

[14]             BER-Flughafen: Der „Flughafen Berlin Brandenburg“ (mit dem Beinamen „Willi Brandt) ist ein seit 2006 im Bau befindlicher internationaler Verkehrsflughafen, dessen Fertigstellung wegen milliardenhoher Baumängel mehrmals  verschoben werden musste (https://de.wikipedia.org Stand 04.10.2015) (wovon in Wahrheit kein Ende abzusehen ist; Anm.d.Verf.). Schon von 2006 bis 2012 müssen enorme Gelder veruntreut worden sein; seit 2012 sei die Veruntreuung jedoch noch gestiegen. Von beteiligten Firmen und Ingenieuren sei das Projekt BER seitdem regelrecht ausgeplündert worden. Es sei ein „perfides Spiel“, was dort ablaufe, ist eine Aussage des früheren BER-Generalplaners Nienhoff, dem Viele jedoch eine große Mitschuld geben (http://tagesspiegel.de/berlin/flughafen... Bericht von Thorsten Metzner vom 03.10.2015 mit dem Titel: „Flughafen-Untersuchungsausschuss: Ex-Generalplaner: Firmen plündern BER-Baustelle).

[15]             MEYERs Taschenlexikon/S.708

[16]             MEYERs Taschenlexikon/S.556

[17]             TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Weiße Magie/S.434f

[18] Alle Aussagen von STEINER stammen aus dem TB 606 (Titel siehe im Text) von S.112 bis 114.

[19] TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Esoterisches Heilen/S.259

[20] TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Esoterisches Heilen/S.435

[21] TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Esoterisches Heilen/S.546

[22] Shamballa: siehe Text im Kap. Nr. 51-E >Sonderaufstieg< (http://kim-carrey.myblog.de/kim-carrey/page/1956980/51-E-Sonderaufstieg-280-); und siehe FN bei „Agarther“ im Kap. Nr. 56-D >Öffnen der Tore< (http://kim-carrey.myblog.de/kim-carrey/page/1986164/56-D-Offnen-d-Tore-320-).

[23] Kurukshetra: = Kampfplatz gemäß der Bhagavad-Gita.

[24] Welten-Arjuna: = die Gesamtmenschheit gemäß der Bhagavad-Gita.

[25] Bhagavad-Gita: (Sanskrit = Gesang des Erhabenen): religions-philosophisches Gedicht im indischen Volksepos Mahabharata (NGL/BdI/92).

[26] TIBETER (gechannelt durch Alice Bailey)/Weiße Magie/S.248f.

[27] Lemurien: siehe Text im Kap. Nr. 56 >Öffnen der Tore< (http://kim-carrey.myblog.de/kim-carrey/page/1986848/56-A-Offnen-d-Tore-317-; Teile A-D); und Text bei 58. >Inseln des Lichts< (http://kim-carrey.myblog.de/kim-carrey/page/1990040/58-A-Inseln-d-Lichts-325-;Teile A-E).

[28] www.conradorg.ch vom 11.06.2016 „Summer Light Conference 2016”

[29] MEYERS Taschenlexikon/S.81

[30] MEYERS Taschenlexikon/S.649

[31] Michail Gorbatschow: von März 1990 bis Dez.1991 Präsident der UdSSR (MEYERS Taschenlexikon/S.264).

[32]             http://kim-carrey.myblog.de/kim-carrey/page/1998704/64-i-Zorn-der-Eliten-356-

[33]             http://www.lichtweltverlag.blogspot.de

[34]             Frustration: Ich möchte hier allerdings nochmals erwähnen, dass Gott, der HERR, selbst bei ANITA WOLF (Phala el Phala/S.14) ausgesagt hat, dass ER Verständnis dafür hat, wenn Seine „Lastenfreien Lastenträger“ (die Lichtkinder der „Sternensaat) diese Erde auch aus Frustration verlassen wollen. „Jeder Weg der Lichtkindgeister, inkarniert oder geistig, ist vor Meinem Angesicht gerecht. Soll Ich bestrafen, wo allein der Abscheu vor dämonischem Getrieb die Kinder heimwärts treibt? … Meine nahen Kinder bleiben Mir ja nah, sie können leben, wo sie wollen“.

[36]             Neue Weltordnung: Diesen Begriff finde ich immer sehr irritierend, weil man normalerweise denken würde, dass dies einer wünschenswerten spirituellen Weltordnung entspräche, so wie dies auch bei Wikipedia zu „Neue Weltordnung“ ausgesagt wird, dass es ein politisches Schlagwort für Konzepte ist, die eine Friedens- und Rechtsordnung für die Weltpolitik etablieren wollen (http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung). Zugleich gibt es jedoch unter dem Link http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung_(Verschwörungstheorie) eben diejenige Charakterisierung, wie sie in verschiedenen Richtungen der Esoterik (so also auch von EE Michael) verwendet wird, nämlich als ein Anliegen der Illuminaten-Elite, die vollständige Herrschaft auf der Erde anzustreben mit der gleichzeitigen Versklavung der Menschen. Es entspricht dies im ganz wesentlichen der Anschauung, wie diese von DES GRIFFIN in dem Buch >Wer regiert die Welt?< publiziert worden ist.

[37]            Lichtschwert: Vergleiche dazu die Anrufung an EE Michael, dass er mit seinem blauen Flammenschwert alle dichten Energien oder Verbindungen auflösen möge im Kapitel Nr. 7-E >Tyrannei< (http://kim-carrey.myblog.de/kim-carrey/page/1890404/7-E-Tyrannei-32-) zum 22.11.2003.