Sternenschnee

 

Kim Carrey:

Sternenschnee (391)

Esoterische Studien einer Autobiographie

Bewusstsein (73.M) Weltbevölkerung

 

Das Kapitel besteht aus den 18 Teilen A bis R. Es folgen die Überschriften der verschiedenen Teile des Kapitels Nr. 73 >Bewusstsein<. Die vollständigen Inhaltsangaben befinden sich wegen des großen Umfanges erst in dem jeweiligen einzelnen Kapitel-Teil. Die Überschriften geben nur einen von mehreren (eventuell ganz andersartigen) Aspekten des Kapitel-Teiles wieder.

 

Teil A: Finale Siegel, Teil B: Spiegelkabinett, Teil C: Tschakutet Toth, Teil D: Gegensätze, Teil E: Nokodemion, Teil F: Reinkarnation, Teil G: Blaupause, Teil H: Barbarentum, Teil i: Friedensvertrag, Teil J: Kosmologien, Teil K: Prophezeiungen, Teil L: Kriegsopfer, Teil M: Weltbevölkerung, Teil N: Vollstrecker, Teil O: Wachsamkeit, Teil P: Unrechtsstaat, Teil Q: Vergebung, Teil R: Melchizedek.

 

----------------------------------------------

 

Vorangestellte Inhaltsangabe zum Teil M des Kap. Nr. 73 >Bewusstsein<:

 

48 plejadische Individualitäten hatten insgesamt ca. 3000 Kontakte zu Billy Meier. Eine Hauptwesenheit ist der als „Srut“ und als „Ischwisch“ bezeichnete AMEN PTAAH (auf dessen Raumschiff ich am 14.01.2013 war). Das Ischwischtum gilt als zweithöchstes Machtwissen eines grobstofflichen Menschen. Das Geheimwissen eines „Srut“ übersteigt dieses Niveau noch um ein Vielfaches und es übersteigt das Gesamtwissen der Menschheit. Parallelen zu den Titeln eines Bodhisattva und eines Buddha. PTAAH als der JHWH (= Gott) der Plejaden vom Planeten Erra. Die FIGU-Organisation um Billy Meier glaubt (ansonsten) absolut an keinen Gott (was bzgl. PTAAH schon mal ein Widerspruch in sich ist). Dies begründet auch, warum sie JESUS CHRISTUS nicht kennen bzw. ihn leugnen. Die FIGU distanziert sich auch von der >Prophetin Gabriele< (Kap. 47), die mit bürgerlichem Namen Gabriele Wittek heißt.

 

Billy Meier soll der einzige Mensch sein, zu dem die Plejadier Kontakt halten. Jedoch ist der Meisterin SOLARA der große Gott PTAAH erschienen und hat ihre alte Macht wieder hergestellt. Ein Werner Grundmann wird völlig zu Unrecht disqualifiziert. Ein Hans-Georg Lanzendorfer wiederum erdreistet sich, 4 ½ DIN A4-Seiten über JESUS CHRISTUS zu schreiben, den er überhaupt nicht kennt und den er völlig negiert. AMEN PTAAH als göttlicher B`nai Or ist ein Herr des Lichts, der dem Cherub Michael und dem Thron des Allmächtigen JHWH untersteht. Eventuelle Konkurrenz zwischen Plejadiern und Sirianern. Die Sirianer haben der Menschheit das große LICHT Christi gebracht. In dem Buch >Der Photonenring< von ESSENE & NIDLE werden die Plejadier immer als Abtrünnige von Gott dargestellt. Der Vater von AMEN PTAAH ist SFATH, der von einem fremden Sonnensystem stammt und sich zum Schutz und zur Belehrung von Billy Meier seit 1937 im Bereich der Erde mit seinem Raumschiff aufhält. Flüchtlingswesen und Tourismus sollen wegen verschiedener Seuchen problematisch sein. Die Weltbevölkerung soll seit Januar 2011 schon über 8 Milliarden Menschen betragen.

 

Die UdSSR (wovon jetzt Russland ein gewisser Nachfolgestaat unter Putin darstellt), haben im 2.WK die unglaublich hohen Verluste an 27 Millionen Menschen erleiden müssen. Welcher Anteil davon auf die Schuld Stalins fällt, konnte nicht festgestellt werden. Hinweis auf die Vergewaltigung an deutschen Frauen durch russische Soldaten nach dem 2. WK. Dieser WK war nun die alleinige Schuld Deutschlands. Hinweis auf Mussolini. Hinweis auf Japan, das am 07.12.1941 einen Luftangriff auf den US-Marinestützpunkt Pearl Harbor flog und damit den Krieg zu den USA eröffnete. Die zwei US-Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki muss man wohl als eine der bittersten Vergeltungen in der Menschheitsgeschichte ansehen. Deutschland, Italien und Japan als die aggressiven (revisionistischen) Achsenmächte gegen die restliche Welt. Der 2.WK als schärfste Ausdrucksform der Welt-Täuschung. Verblendung, Maja, Illusion. Die planetarischen Kampfperioden des künftigen „Jüngsten Gerichts“ sollen wesentlich schlimmer werden als die bisherigen Welt-Kriege.

 

FN: Achsenmächte. Revisionismus.

 

(73.M) >Bewusstsein<

 

Nun muss ich mehrere Ergänzungen dazwischen schalten, die ich erst am 17.12.2016 entdeckt habe auf der Webseite http://www.figu.org. Dort befindet sich nämlich eine Liste der Statistik, wo die genauen Namen derjenigen Plejadier aufgeführt sind, die zu Billy Meier[1] von 1942 bis zum 23.11.2016 (also noch ganz aktuell) entweder persönliche oder telepathische Kontakte aufgenommen hatten. Es handelt sich dabei um 48 verschiedene plejadische Individualitäten mit insgesamt fast 3000 Kontakten beiderlei Art. Und auf dieser Liste ist PTAAH als „Srut“ angegeben. Ich hatte in der Suchmaske bei er FIGU bewusst „Amen Ptaah“ eingegeben und es wurde der PTAAH von Billy Meier angezeigt. An einer anderen Stelle, nämlich in dem 589. Kontaktgespräch vom 16.06.2014 ist PTAAH als „Ischwisch“ bezeichnet.

 

Mir war weder der Begriff „Srut“ noch „Ischwisch“ bekannt. Jedoch fand ich auf der Webseite www.figu.org einen längeren Artikel mit Erklärungen von einem Chenaux P. zu WZ-Nr.143 (was bedeutet: Wassermannzeit 2007 Nr. 143). Danach ist Ischwisch (die weibliche Form lautet Ischrisch) der Titel für einen Menschen, der auf einem bestimmten Wissensgebiet alles erlangt hat, was von einem Menschen erreicht werden kann (was z.B. eine höher stehende Bedeutung hat als z.B. die eines irdischen Professors). In die deutsche Sprache übersetzt (wohl aus dem Sanskrit) bedeutet Ischwisch „Weisheitskönig“.

 

Das Ischwischtum stellt das zweithöchste Machtwissen (Können usw.) dar, welches von einem Menschen grobstofflicher Form erarbeitet und erreicht werden kann. Das allerhöchste Wissen (Können usw.) wird jedoch einem Srut zugesprochen, der den Ischwisch um das mehrfache übersteigt. Dessen Wissen fällt in das Geheimwissen, welches umfangreicher ist als das Gesamtwissen der Menschheit[2]. Beide Bedeutungen erinnern mich an Darlegungen von STEINER zu den Begriffen Bodhisattva (siehe z.B. im Text des Kap. 24-F >Ashram) und Buddha (siehe z.B. zum Gautama Buddha im Kap. 1-G >Einleitung), welche eben die höchsten Stufen der Menschheitsentwicklung repräsentieren und zugleich höchste Stufen in der spirituellen Hierarchie unseres Planeten darstellen.

 

In einem Kapitel der Webseite http://www.figu.org über „Unsere Kritiker“ ist innerhalb eines Artikels über George Adamski (der vermutlich ein Ufo-Schwindler war) PTAAH erwähnt als der JHWH der Plejaren (= Plejaden) vom Planeten Erra. JHWH bedeutet, dass es sich um einen Gott handelt. (Über JHWH existiert eine ziemlich lange Fußnote im Kap. Nr. 11-C >Dämonen<. Ich selbst verwende JHWH für die allerhöchste Gottheit des All-Universums, für die URQUELLE allen Seins.)

 

Am 22.12.2016 habe ich dann durch Zufall allerdings entdeckt, dass Billy Meier und die Mitglieder der FIGU-Organisation anscheinend absolut an keinen Gott glauben. In einem Artikel (dessen Autor ich leider vergessen habe zu notieren und der auf dem Ausdruck merkwürdigerweise nicht erwähnt ist) mit dem Titel „Sieben bedenkenswerte Wahrheiten …“ heißt es: „Über dem Menschen steht kein Gott, weder ein christlicher noch ein islamischer, hinduistischer noch sonst ein Gott, sondern allein die allmächtige geistenergetische Schöpfung Universalbewusstsein, …“[3]. Dies erklärt nun auch noch ein zweites Mal, warum weder Billy Meier noch H.-G. Lanzendorfer von der FIGU-Organisation JESUS CHRISTUS kennen bzw. ihn leugnen. Es steht allerdings in einem merkwürdigen fragwürdigen Verhältnis dazu, dass der Gott PTAAH eine Haupt-Kontakt-Wesenheit für Billy Meier darstellt.

 

Nicht aber begreifen kann ich, dass auch AMEN PTAAH nicht die göttliche URQUELLE noch JESUS CHRISTUS zu kennen scheint, denn sonst müsste er ja Billy Meier diesbezüglich schon belehrt haben. Nach JAMES J. HURTAK ist in dessen umfangreicher Kosmologie in >Die Schlüssel des Enoch< ist es jedenfalls ausgeschlossen, dass AMEN PTAAH nicht im Dienste des Allmächtigen JHWH stehen sollte und dass er auch JESUS CHRISTUS kennen muss.

 

Ich erwähnte schon die Liste, auf der Personen aufgeführt sind, von denen sich die FIGU distanziert. Dort ist z.B. auch Gabriele Wittek angegeben, jedoch kein Grund dafür benannt. Gabriele Wittek ist der bürgerliche Name für die >Prophetin Gabriele<, der ich hier ein eigenes Kapitel gewidmet habe. Ich selbst hatte von mir aus bereits an einer früheren Stelle eine Verbindung zwischen der >Prophetin Gabriele< und Billy Meier gezogen, insofern eine frühere Inkarnation des NOKODEMION als Prophet Jesaja angegeben ist, der wiederum das Geistdual Bruder Emanuel der heutigen >Prophetin Gabriele< ist (bzw. sein soll).

 

Vermutlich existieren darüber gewisse Diskrepanzen und Feindseligkeiten, was ich alles sehr schlimm finde. Denn für mich steht die Authentizität der >Prophetin Gabriele< fest und bis vor kurzem habe ich auch an die Integrität von Billy Meier geglaubt, was jedoch schon einmal mindestens durch die angebliche Nichtexistenz eines Gottes (bzw. der göttlichen URQUELLE) bei mir Einbußen erlitten hat.

 

Unter dem vorstehend benannten Kapitel „Unsere Kritiker“ wird bei der einleitenden Mitteilung an die Leserschaft dargelegt, dass anscheinend kein weiterer Mensch mit den Plejadiern einen Kontakt hat außer Billy Meier. Dies entspricht so keineswegs der Wahrheit, da allein SOLARA in ihrem Buch >An die Sterngeborenen< berichtet: „Eines Abends vor vielen Jahren erschien in meiner Meditation der große Gott PTAAH des alten Ägypten mit vielen Insignien der Macht – Ankh, Weltkugel, Stab und Szepter. Langsam und zeremoniell übergab er mir diese, während er tönte, dass meine alte Macht wiederhergestellt würde“[4].

Und ich kleines Lichtlein bin immerhin am 14.01.2013 in die Nähe von circa 20 Meter Entfernung zu AMEN PTAAH auf dessen Raumschiff gelassen worden, was im Kap. Nr. 55-D+E >Neue Zeit< beschrieben ist.

 

Auf der Liste der Personen, von denen sich Billy Meier und die FIGU am meisten distanzieren, wird der Name Werner Grundmann angegeben. Ich hatte von Werner Grundmann bereits vorher und früher hier in Kap. Nr. 73-E eine Stellungnahme zu NOKODEMION referiert, wobei ich GRUNDMANNs Darlegungen ausgesprochen intelligent, vollkommen einleuchtend und nachvollziehbar fand[5]. Nun las ich am 17.12.2016 mit Erschrecken, wie dieser Werner Grundmann vollkommen abgekanzelt wird (vermutlich von Hans-Georg Lanzendorfer, der über NOKODEMION bei der FIGU geschrieben hatte).

 

Die Darlegungen von Werner Grundmann enthalten keinerlei Feindseligkeiten gegenüber der FIGU oder gegenüber Billy Meier, was sogar von diesen zugegeben wird. Umgekehrt jedoch wird Werner Grundmann von der FUGU eben in schlimmer Weise degradiert, was ich unfassbar finde und was nicht für die FIGU und nicht für Billy Meier spricht. Es wird von abstrusen Ausführungen bei GRUNDMANN gesprochen, die in immer tiefere Abgründe, wahngläubige Irrungen und Wirrnisse abdriften. Seine Darlegungen werden als krankhafte und äußerst realitätsferne Wahnkonstrukte bezeichnet, was absolut nicht der Wahrheit entspricht.

 

Am meisten Anstoß wird dann an den von GRUNDMANN so bezeichneten „negativen geistigen Hintergrundmächten“ genommen. Diese stellen jedoch meines Wissens eine Grundtatsache jeglicher esoterischer Erkenntnis als Widersachermächte gegen Gott dar. Aber natürlich – dies wird mir erst in der Sekunde, wo ich dies schreibe, bewusst - kann es ja für jemanden keine Widersachermächte geben, für den es keinen Gott gibt, gegen den diese gerichtet sein würden.

 

Da ich den ganz großen Verdacht habe, dass Hans-Georg Lanzendorfer von der FIGU die diskreditierenden Aussagen über Werner Grundmann verfasst hat, muss ich nun leider von mir aus etwas sehr Fragwürdiges über H.-G. Lanzendorfer anführen. Dieser erdreistet sich nämlich, unter der Überschrift „Jesus Christus“ 4 ½ DIN A-4-Seiten über DIESEN zu schreiben, DEN er darin völlig negiert. Lanzendorfers Argumente sind dabei kindlich-naiv und er ist einer der wenigen esoterischen/spirituellen Menschen (wobei er vermutlich gar kein spiritueller und auch gar kein esoterischer Mensch ist), die JESUS CHRISTUS absolut nicht kennen.

 

Dies ist nun ganz eigenartigerweise auch bei Billy Meier der Fall, was ebenfalls unbegreiflich ist. Und es ist auch unfassbar bzgl. des göttlichen B`nai Or AMEN PTAAH, der dieses Manko anscheinend billigend in Kauf nimmt und duldet, obwohl er gemäß JAMES J.HURTAK die Wesenheit von JESUS CHRISTUS ganz sicher kennt. Ich will hier sicherheitshalber noch einmal die Darlegungen von HURTAK in dem Glossar aus >Die Schlüssel des Enoch< über PTAAH zitieren:

 

Ptah: 1. Schöpfer-Herr des Lebens, Vater der Väter, der Gott des schönen Gesichts, das in den experimentellen Funktionen zur Gestaltung von Körpern in den niederen Himmeln gebraucht wird. Ein schöpferischer Teil der Experimental-Trinität Ptah-Seker-Asar Osiris, die gewisse physische Zivilisationen für die Erziehung der Seele qualifizieren soll. 2. Ein Herr des Lichts, der Michael und dem Thron von JHWH untersteht“[6]. Unter JHWH wird von HURTAK der allerhöchste Gott des All-Universums verstanden (siehe Fußnote im Kap. 11-C >Dämonen) und Michael ist der >Cherub Michael< (siehe Kap. Nr. 72).

 

Ein Hintergrund könnte eine gewisse Konkurrenz zwischen den Plejadiern und den Sirianern sein, wobei letztere ja jetzt die Führung über die Menschheit übernommen haben sollen und die Plejadier abgelöst haben. Denn die Sirianer sollen das große LICHT Christi (den Goldenen Strahl Christi) der Menschheit gebracht haben“[7]. Wenn diese Verleugnungen und Verleumdungen tatsächlich auf einer solchen Konkurrenz basieren sollten, wäre dies alles sehr bedenklich.

 

Als ich akut noch einmal in meine Aufzeichnungen aus dem Buch >Der Photonenring< von ESSENE & NIDLE schaute, fiel mir die Notiz in die Hände, dass in diesem Buch doch tatsächlich die Plejadier immer als Widergöttliche Wesen (Begriff von mir) dargestellt werden, als Abtrünnige von Gott[8]. Und erst jetzt wurde mir bewusst, dass es dann kein Wunder ist, wenn Billy Meier usw. keinen Gott kennen.

 

Obwohl ich von Billy Meier nach seinem Buch >Die Wahrheit über die Plejaden< einen sehr integeren Eindruck hatte, so hat dieser nach dem Lesen verschiedener Kontaktgespräche auf der Webseite der FIGU Einbrüche für mich erlitten, da Billy Meier auch z.B. gegen die USA hetzt und Wladimir Putin (Staatschef von Russland) hofiert. So etwas ist für mich immer sehr fragwürdig und dann tritt doch diese für mich sehr hinterwäldlerische Bartgestaltung (siehe Text im Kap. 73-E, wo sich auch generell die entscheidenden Aussagen über die hohe Individualität von Billy Meier befinden) symbolisch wieder sehr in den Vordergrund. Ich vergesse auch zu leicht bei höheren Individualitäten, dass diese durch die Inkarnation als Mensch eben doch immer auch sehr große Einbußen erleiden und als Mensch wesentlich tiefer stehen, als sie dies als geistige Individualität waren. Auch vergesse ich immer, dass Luzifer einst die zweithöchste Wesenheit nach der UR-Gottheit war.

 

In dem Kontaktgespräch zwischen Billy Meier und PTAAH vom 27.07.2014 ist auch angegeben, dass der Vater von PTAAH ein Mann namens SFATH sein soll, der mir tatsächlich auch aus dem Buch von Billy Meier >Die Wahrheit über die Plejaden< schon ein Begriff war. Nun las ich aktuell noch einmal nach, wie dieser SFATH von einem fremden Sonnensystem stammte, sich jedoch zum Schutz und zur Belehrung von Billy Meier bereits seit mindestens 1937 (dem Geburtsjahr von Billy Meier) im Bereich der Erde mit seinem Raumschiff aufhielt. SFATH war damals schon ungefähr 1.100 Jahre alt und sah auch wie ein älterer Mann aus, wie dies Billy Meier aus den Begegnungen geschildert hat[9].

 

SFATH hatte schon in den Jugendjahren begonnen gehabt, Billy Meier telepathisch zu schulen und zu unterrichten, wodurch er in ungeheure, gigantische Dinge eingeweiht wurde. SFATH ließ Billy Meier auch in die Zukunft schauen, so dass er die fortgesetzte degenerierende Entwicklung der Menschheit sehen konnte, worüber er auch Regierungen, Radiostationen usw. unterrichtet hat, was diese jedoch alles nicht interessierte.

 

In dem 592. offiziellen Kontaktgespräch vom 27.07.2014 mit PTAAH sprach Billy Meier dann auch an, dass die Seuchen auf der Erde völlig zugenommen hätten und PTAAH sagte dazu, dass deshalb das Flüchtlingswesen und der Tourismus unterbunden werden müsse in Bezug auf die Länder, in denen die Seuchen ihren Ursprung hätten. Billy Meier ergänzt dann noch, dass eben die Vermischung der verschiedenen Kulturen, Religionen, Sekten und die politischen Diskrepanzen, die sich durch die Völkerwanderungen und die Flüchtlingsströme ergeben, extrem problematisch sei[10], um dies mild ausgedrückt, wiederzugeben.

 

Am 22.12.2016 entdeckte ich dann übrigens eine mir neue Angabe über die Weltbevölkerung, die ich bisher (nach offiziellen Angaben) als knapp über 7 Milliarden Menschen angesehen habe. Auf der Webseite der FIGU ist durch die Plejaren PTAAH und QUETZAL bereits am Neujahrstag 2011 (also vor sechs Jahren) der FIGU mitgeteilt worden, dass der aktuelle Bevölkerungsstand um Mitternacht des 31.12.2010 konkret 8.102.716.701 (= über acht Milliarden) Menschen betrug. Dahinter steht, dass die Weltbevölkerung täglich um 328.148 Menschen ansteigt, was als wesentlich zu viele Menschen angesehen wird[11].

 

Zurück zu den erschütternd gewaltigen Verlusten an Menschenleben innerhalb des Zweiten Weltkrieges, zu denen der jetzige Anstieg der Weltbevölkerung in einem krassen Gegensatz steht: Die UdSSR (der jahrzehntelange riesige Staat, von dem sich jetzt Putin mit Russland als nachfolgenden Hauptvertreter ansieht) haben nämlich damals die unglaublich hohen Verluste von 27 Millionen Menschen im Zweiten Weltkrieg erleiden müssen, was ich bis Ende Okt.2016 nicht in dieser Weise gewusst hatte.

 

Ich dachte zuerst, dass daran allein die deutsche Heeresleitung unter dem größenwahnsinnigen Hitler verantwortlich war, jedoch fielen mir dann die vielen 20 Millionen Toten ein, die durch Stalin verursacht worden sind, wie ich dies im Kap. Nr. 73-N ausgeführt habe, und nun weiß ich nicht, welcher Schuld-Anteil da der deutschen Heeresleitung zufällt. Und ich schrieb: „Muss man sich da über die zahlreichen Vergewaltigungen wundern, die von russischen Soldaten gegen Ende des Krieges an deutschen Frauen verübt worden sind, so schrecklich dies selbst wiederum für die betroffenen Frauen und überhaupt ist?“

 

Es ist alles unfassbar! Rund 20 Millionen Menschen mussten des weiteren gegen Ende und nach dem Krieg aus ihrer jeweiligen Heimat flüchten, wurden vertrieben, deportiert oder als Zwangsarbeiter verschleppt. Demgegenüber sind eben die heutigen Flüchtlingszahlen geringfügig und trotzdem 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg erneut katastrophal, dass die Menschheit dies heutzutage nicht durch wesentlich größere Friedensbemühungen verhindert. Die aufgeklärteren Menschen glauben, dass die Waffenindustrie dahintersteckt, jedoch ist dies bestenfalls forciert von den in Wahrheit dahinterstehenden Illuminaten und noch verbliebenen Anunnaki, welche in Wahrheit die Existenz der Menschheit als solche hassen und vernichten wollen, weil sie ahnen, dass ihnen letztendlich die Herrschaft genommen werden wird[12].

 

Mehr als der 1. Weltkrieg war nun der 2. Weltkrieg auch wirklich und wahrhaftig die alleinige Schuld Deutschlands, dem sich der ebenfalls größenwahnsinnige Staatschef Mussolini mit Italien anschloss. Der faschistische Mussolini strebte auf Kosten Großbritanniens und Frankreichs ein Mittelmeerimperium an (mit einem kolonialen Ergänzungsraum in Nordostafrika und im Nahen Osten), was ihm letztlich nicht gelang. Er wurde am 25.07.1943 gestürzt[13].

 

Japan wiederum verfolgte ganz eigene Expansionsziele im asiatischen Raum, was dort auch sehr schlimm war. Entscheidend bekannt ist der am 07.12.1941 durch Japan erfolgte Luftangriff auf Pearl Harbor (worüber es auch mindestens einen Spielfilm gibt), einem (damaligen) Marinestützpunkt der USA auf der Hawaii-Insel Oahu, wodurch die amerikanisch-japanischen Kriegshandlungen im Zweiten Weltkrieg eröffnet worden waren[14]. Für diesen Expansionsdrang ist Japan dann durch die zwei US-Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki allerschwerst bestraft worden und wird wohl nie wieder expandieren wollen.

 

Deutschland, Italien und Japan hatten sich als die sog. drei aggressiven Achsenmächte[15] (auch als revisionistische[16] Mächte bezeichnet) gegen praktisch die restliche Welt bzw. gegen die dann als die alliierten Mächte auftretenden Staaten verbündet. Im Kap. 64-J >Zorn der Eliten< habe ich bereits ausführliche esoterische Deutungen des orientalischen Eingeweihten der spirituellen Hierarchie namens TIBETER referiert, wonach der Zweite Weltkrieg als schärfste Ausdrucksform der Welt-Täuschungen bezeichnet wurde. Dabei haben die drei Achsenmächte die Verblendung, die Maja und die Illusion verkörpert.

 

Der TIBETER erwähnt bei der Gelegenheit, dass jedoch die planetarischen Kampfperioden des künftigen „Jüngsten Gerichts“ wesentlich schlimmer werden sollen als alle bisherigen Kriege, was den sonst überwiegend existierenden Liebe- und Aufstiegs-Beweihräucherungen den Lichtarbeitern gegenüber in allen möglichen Botschaften vollkommen entgegensteht.

 

„Alle hier in diesem Kapitel divergent (= entgegengesetzt) angesprochenen Sachverhalte übergebe ich jetzt unmittelbar der URQUELLE mit der Bitte und zum Zwecke der Transformation in göttliches Licht-Liebe-Harmonie. AMEN. DANKE!“

 

Fortsetzung folgt im Teil N des Kapitels Nr. 73 >Bewusstsein<.

 



[1] Billy Meier: Die entscheidenden Darlegungen über seine hohe Individualität finden sich im Kap. 73-E.

[2] http://www.figu.org Erklärungen von Chenaux P. zu WZ-Nr.143 (was bedeutet: Wassermannzeit 2007 Nr. 143).

[3] http://www.figu.org Titel: „Sieben bedenkenswerte Wahrheiten für angehende resp. wahnmässig irregeleitete …“.

[4] SOLARA/An die Sterngeborenen/S.79

[5] Es handelt sich bei den Darlegungen von WERNER GRUNDMANN um den Artikel „Der halbierte Nokodemion“ vom 10.11.2008 auf dessen eigener Webseite www.wbggrundmann.de/lanz08wbg.htm .

[6] HURTAK/Die Schlüssel des Enoch/S.603-Glossar

[7] ESSENE&NIDLE/Der Photonenring/S.180+182

[8] ESSENE&NIDLE/Der Photonenring/S.175

[9] Billy Meier/Die Wahrheit über die Plejaden/S.43ff.

[10] http://www.figu.org (Auf dieser Webseite kann man unzählige Kontaktgespräche, genau geordnet nach Daten, alle wiederfinden.)

[11] http://www.figu.org Titel: „Die Katastrophe nimmt ihren Lauf“ aus dem FIGU-Bulletin Nr. 73; Autor: Frehner Ch.

[12] Ich habe dies bereits im Kapitel Nr. 64-D >Zorn der Eliten< ausgeführt nach Aussagen in dem Buch von DES GRIFFIN >Wer regiert die Welt< in dem dortigen „Testament Satans“.

[13] Meyers Taschenlexikon/S.757

[14] Meyers Taschenlexikon/S.520 (zu „Pearl Harbor)

[15] Achsenmächte: Seit 1936 Bezeichnung für das Deutsche Reich und Italien, dann (seit 1940) auch für Japan (Achse Berlin-Rom-Tokio) (Meyers Taschenlexikon/S.16).

[16] Revisionismus: Das Streben nach Änderung eines bestehenden (völkerrechtlichen) Zustandes oder eines (politischen) Programms (D/F/S.635).